www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 245
pxp
main
sub
06.12.2017 13:32
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

„Können den Emissions­erlös binnen acht Wochen vollständig investieren“

Die Euges mbH wendet sich mit zwei Anleihen an Anleger. Geboten werden 4,25 bzw. 5,5 Prozent an Zinskupon. Geschäftsführer Gerhard Kantusch erklärt im Interview, was mit dem Geld gemacht wird - und wie die Rückzahlung geplant ist.

Gerhard Kantusch
© beigestellt/Wolfgang Fürst
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
BÖRSE EXPRESS: Sie bieten derzeit den Kauf zweier Anleihen mit Immobilien-Hintergrund an. Was gleich auffällt: Der länger laufende Bond, das WohnWertPapier, weist bei 7 Jahren einen Zinskupon von 4,25 Prozent auf, und das fünfjährige BauWertPapier einen von 5,50 Prozent. Beim gleichen Emittenten ist das in der Regel mit unterschiedlichen Sicherheiten zu erklären – wie hier? (Mehr zu den Anleihen finden Sie hier)

GERHARD KANTUSCH: Die Euges mbH hat sich auf zwei Geschäftsfelder fokussiert, zum einen das aktive Management und die Revitalisierung von Bestandsobjekten, zum anderen die Projektentwicklung im Segment „leistbares Wohnen“. Diese zwei Geschäftsbereiche unterliegen diversifizierten Risikoklassifizierungen. Mit dem Mitteln aus dem WohnWertPapier werden ausschließlich Bestandsobjekte erworben, die dann im Besitz der Euges Mieterträge und Cash Flows für die Gesellschaft generieren. Die Emissionserlöse des BauWertPapier werden für die klassische Projektentwicklung verwendet, wo der Zeitfaktor wegen der Baurechtsschaffung und Errichtungszeitraum immer ein Risiko darstellt.
Diese Aufsplittung korrespondiert mit den beiden Geschäftsfeldern und spricht unterschiedliche Investorenkriterien an. Die Sicherheiten für beide Anleihen sind nahezu identisch. Einzige Abweichung ist die erstrangige Sicherheit beim BauWertPapier im Gegensatz zur nachrangigen beim WohnWertPapier.

BÖRSE EXPRESS: Da Euges ein neuer Emittent ist, Gründungsjahr 2015 – können Sie ein wenig über Ihren Hintergrund erzählen?

GERHARD KANTUSCH: Wesentliches Element im Gesamtkontext ist die Gesamthistorie der „schilling“-Gruppe. Innerhalb der Gruppe wurden in den letzten über 30 Jahren, seit 1985, genau 79 Projekte fertiggestellt. Dazu gehört die Revitalisierung und Erweiterung eines Gründerzeithauses im Stadtkern von Wien ebenso wie die Wohnraumentwicklung am Stadtrand von Wien. Doch neben dem Immobilienbereich hat sich die Gesellschaft ebenso intensiv mit Eigenkapitalbeteilungen an Unternehmen in Österreich beschäftigt. Im Zuge der Strategieentwicklung der gesamten Gruppe bündelt die Gesellschaft künftig das gesamte Immobiliengeschäft in der Euges mbH, ein Unternehmen in der „schilling“ – Gruppe.

BÖRSE EXPRESS: Sie erwähnen im Fact Sheet ein realisiertes Projektvolumen von 260 Millionen Euro – und 2520 Wohneinheiten. In welchen Segmenten waren Sie bisher unterwegs – und welches Immobiliensegment adressieren Sie mit dem Geld der jetzigen Anleihen?

GERHARD KANTUSCH: Durch das bisher realisierte Projektvolumen in Höhe von etwa 260 Mio. Euro konnten bei 79 Projekten rund 355.000 m² Nettogeschoßfläche geschaffen werden. Dies entspricht den genannten 2520 Wohneinheiten. Da wir insbesondere auf Stadtrandlagen spezialisiert sind und neben Bebauungsflächen auch Naturflächen und Seenlandschaften in die Wohnprojekte integriert haben, fallen die auch in das genannte Projektvolumen. Stadthäuser mit hochpreisigen Einheiten, wie das Gründerzeithaus in Wien, gehören auch zum Portfolio, sind jedoch nicht die Regel. Bei der Auswahl der Objekte und Projekte achten wir sehr genau auf das Wertsteigerungspotenzial und die Nachhaltigkeit des Bestandswertes.

BÖRSE EXPRESS: Da die Gesellschaft eigentlich erst gegründet ist, gibt es natürlich keinen großen Altbestand, der Rendite abwirft. Wie werden im Jahr 1 die Zinsen der beiden Anleihen von knapp zwei Millionen Euro bedient?

GERHARD KANTUSCH: Zunächst möchte ich betonen, dass wir selbst bei Vollplatzierung in der Lage sind, in einem Zeitraum von acht Wochen, die Emissionserlöse vollständig zu investieren. Wenn Sie davon ausgehen, dass bei den Bestandsimmobilien ein durchschnittlicher LTV in Höhe von 75 Prozent angesetzt wird, können Sie den Bestandswert ungefähr einschätzen. Die Objekte, die wir erwerben, sind vollständig langfristig vermietet und werden auch kurzfristig veritable Mieterlöse generieren. Um dem Anleger eine Sicherheit diesbezüglich zu verschaffen, haben wir ein treuhänderisches Zinssicherungskonto eingerichtet, wo die Emittentin die Zinsen für ein Jahr im Voraus zu hinterlegen hat.

BÖRSE EXPRESS: Wie planen Sie die Rückzahlung der Anleihen? Die der 5jährigen – auf Projektentwicklung spezialisiert - kann ich mir durch Verkaufserlöse ja vorstellen, wie soll das aber bei einem Bestandshalter funktionieren?

GERHARD KANTUSCH: Die Refinanzierung und Rückzahlung beider Anleihen wird durch Cash Flow aus Mieteinnahmen und Veräußerungen aufgebaut. Wir generieren ja nicht nur über die gesamte Laufzeit beträchtliche Mieteinnahmen, sondern veräußern, je nach Opportunitätslage im Markt, Objekte. Da wir uns eine Ausschüttungssperre verordnet haben, werden diese Gelder dann je nach Laufzeitende entsprechend eingesetzt. Um das Rückzahlungsmanagement optimal zu steuern, ist bei den Anleihen jeweils eine Call-Option zur vorzeitigen Rückzahlung mit ein bzw. zwei Jahren vorgesehen.

BÖRSE EXPRESS: Vielleicht ein wenig weit hergeholt – aber Sie versuchen damit das Modell der Buwog in klein umzusetzen? Aus dem Bestand wird verkauft um mehr Bestand zu schaffen – und das in diesem Fall aufgeteilt auf zwei Anleiheeinheiten. Warum aber eigentlich dann nicht gleich eine Anleihe und dafür ein Emissionsvolumen von addierten 40 Millionen Euro?

GERHARD KANTUSCH: Wir möchten uns auf keinen Fall mit anderen Marktteilnehmern vergleichen. Unsere Stärke besteht darin, Stadtrandlagen frühzeitig zu identifizieren und diese mit unserem eingespielten Dienstleistungsteam umzusetzen. Ich möchte Ihnen hier kurz ein Beispiel nennen: Wir haben vor ca. 8 Jahren eine Grundfläche von rund 240.000 m² erworben auf der sich auch eine Wasserfläche befand. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Fels am Wagram und den zuständigen Behörden im Bezirk und Land haben wir eine Erschließung begonnen, die nun mit insgesamt 148 Grundstücken eine bebaubare Fläche von mehr als 60.000 m² ausweist und mit Wohneinheiten, Appartements sowie auch Einfamilienhäusern bebaut wurde. Bei solchen Projekten haben wir eine Mischung aus Bestandshaltung und Verkäufen.
Auf der anderen Seite erwerben wir aus dem Portfolio Bestandsprojekte, die wir zum Teil weiter optimieren werden.

BÖRSE EXPRESS: Wenn ich zur Rückzahlung zurückkomme, heißt das in Summe aber wohl, dass das Geld aus den Anleihen auch mit Bankkredit gehebelt wird. Welches Verhältnis wird hier angestrebt?

GERHARD KANTUSCH: Das ist richtig. Es wird einen LTV bis maximal 75 Prozent geben.

BÖRSE EXPRESS: Im Emissionsprospekt werden zwei Immobilienvorhaben erwähnt, der niederösterreichische Seepark Thürnthal und eines im burgenländischen Bad Sauerbrunn. Was sind die Pläne dafür und wie weit sind diese bereits umgesetzt?

GERHARD KANTUSCH: Das Beispiel Thürnthal hatte ich oben angerissen. Dieses Projekt werden wir weiter entwickeln, da noch ca. 20.000 m² zu erschließende Grundstücke für uns zur Verfügung stehen werden.
Im Projekt Bad Sauerbrunn stellt es sich ähnlich dar. Wir haben hier eine Liegenschaft mit rund 112.000 m², davon ca. 33.000 m² Wasserfläche die mit 31.000 m² Wald und Wiesen umgeben ist. Die weiteren etwa 48.000 m² Grundfläche sind mit 5200 m² als Bauland Dorf mit Altbestand, mit 23.000 m² Bauland Freizeit/Erholung und ca. 20.000 m² Grünland gewidmet. Wir gehen davon aus, dass wir weitere 10.000 m² bis 12.000 m² Bauland in den nächsten Jahren schaffen werden. Der Wertzuwachs nach Abschluss liegt nach unserer Berechnung bei mehr als 250 Prozent.

BÖRSE EXPRESS: So etwas wie ein Vorkaufsrecht auf dortige Grundstücke gibt es als ‚Zuckerl’ für Anleihekäufer?

GERHARD KANTUSCH: Ein sehr schöner Gedanke. Wir wollten jedoch hier niemand bevorzugen noch benachteiligen. Jedoch sind Investoren, die sich für diese Projekte interessieren, auch als Käufer für die Eigennutzung oder Kapitalanlage, jederzeit herzlich willkommen.

BÖRSE EXPRESS: Haben Sie sich für die Finanzierung auch den Gang in die Crowd überlegt? Und warum wurde es dann die Anleihe?

GERHARD KANTUSCH: Wir haben mit unseren Partnern die Optionen nach Pro und Contra analysiert. Die Anleihe erscheint uns neben der klassischen Eigenkapital- und Bankfinanzierung als das probateste Mittel der komplementären Finanzierung.

BÖRSE EXPRESS: Wenn das Business-Modell aufgeht – und in 7 Jahren beide Anleihen rückgezahlt sind. Wo steht die Euges dann in etwa?

GERHARD KANTUSCH: Unser Ziel ist es, die Euges auch in Zukunft als Immobilienentwickler mit entsprechendem Mehrwert, sowohl für Immobilienkäufer und Bewohner unserer Objekte als auch für Investoren am Markt noch stärker zu positionieren. Ein wichtiger Schritt dazu ist der weitere Ausbau unseres Immobilienportfolios in den erwähnten Zielgebieten in Österreich.
 
gill
Zertifikate








be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
3337.97
-0.38%
Top 5 ATX
SCHOELLER-BLECKMANN AG 2.32%
WIENERBERGER AG 1.69%
LENZING AG 1.40%
VERBUND AG KAT. A 1.34%
IMMOFINANZ AG 0.99%
Flop 5 ATX
ZUMTOBEL GROUP AG -2.87%
OMV AG -2.14%
TELEKOM AUSTRIA AG -2.01%
VOESTALPINE AG -1.14%
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG -0.99%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.38%
(17:33)
-0.23%
(00:00)
NIKKEI
0.00%
()
0.00%
(18:54)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BG BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HTI IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP
MMK OMV PAL PARS POS POST PYT
QINO RAP RBI RBT ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
-0.23%
(00:00)
-0.25%
(00:00)
-0.39%
(00:00)
0.00%
(18:54)
0.23%
(00:00)
0.51%
(00:00)
 
Devisenrechner
Währungen
Währung Change Aktuell
CHF -0.07% 1.1671
GBP -0.20% 0.8807
JPY -0.09% 133.5400
NOK -0.59% 9.8245
SEK -0.83% 9.9328
USD -0.25% 1.1766