www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 432
pxp
main
sub
14.11.2017 17:42
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

S&T beschließt Barkapitalerhöhung

Um bis zu 10 Prozent.

Hannes Niederhauser
© www.snt.at
 MEINUNG 0    ALLES ZUR AKTIE     ANALYSEN 
 
Der Vorstand der S&T hat heute eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen in Höhe von bis zu 10% des derzeitigen Grundkapitals unter Ausschluss des Bezugsrechts beschlossen. Unter kombinierter Ausnutzung von zwei unter der Satzung der S&T AG zur Verfügung stehenden genehmigten Kapitalia soll das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu EUR 5.761.743 gegen Bareinlage durch Ausgabe von insgesamt bis zu 5.761.743 Stück neuen, auf Inhaber lautenden stimmberechtigten Stückaktien mit Dividendenberechtigung ab 01.01.2017 erhöht werden. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats der S&T AG.

Die neuen Aktien sollen im Wege eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) einem oder mehreren institutionellen Investoren gegen Bareinlage im Rahmen einer prospektfreien Privatplatzierung angeboten werden. Die neuen Aktien sollen zum Börsenhandel im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden.

Die zufließenden Mittel sollen für den Abschluss der Übernahme der ehemaligen Kontron AG (Übernahme von Minderheitsanteilen an der Tochtergesellschaft der S&T AG, auf die die Kontron AG in 2017 verschmolzen wurde), sowie zur Finanzierung des weiteren Wachstums der S&T Gruppe eingesetzt werden. Der Angebotspreis der neuen Aktien wird sich nahe am XETRA-Durchschnittskurs der Aktien der Gesellschaft orientieren.
 
red
Mehr zum Thema


Zertifikate








be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text

Der jüngste Thread im Board zu Quanmax - » zum Board

 
janbecherl
Wie viel aufwärtspotential seht ihr?2012-05-08 14:24:39
58 Postings

seit 2006-08-22

[Veröffentlichung einer Ad-hoc-Meldung gemäß § 15 WpHG]

Quanmax AG mit Umsatz- und Ergebnisrekord in 2011

- Umsatz steigt auf über 153,2 Mio. EUR (Vj. 80,7 Mio. EUR)
- Konzernergebnis verdoppelt sich auf 8,3 Mio. EUR (Vj. 4,0 Mio. EUR);
Ergebnis je Aktie 30 Cent (Vj. 19 Cent)
- liquide Mittel erhöhen sich auf 29,9 Mio. EUR (Vj. 15,2 Mio. EUR)


Linz, 16.04.2012. Die Quanmax AG (www.quanmax.ag) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011 einen Rekordumsatz von 153,2 Mio. EUR erzielt. Dies entspricht gegenüber 80,7 Mio EUR im Vorjahr einer Steigerung von 90 Prozent.

Neben dem mit 74,2 Mio. EUR Umsatz stabilen Business im Unternehmensbereich IT- Produkte (Vj. 68,2 Mio. EUR) führte insbesondere ein Umsatzsprung im Segment IT-Lösungen (Appliances) auf 27,7 Mio. EUR (Vj. 12,5 Mio. EUR) zu einem signifikanten Erlöszuwachs im abgelaufenen Geschäftsjahr 2011. Die seit November 2011 konsolidierte S&T-Gruppe leistete in den zwei Monaten einen Umsatzbeitrag von 51,3 Mio. EUR.

Die Umsatzsteigerung spiegelt sich zudem in einer deutlich positiven Gewinnentwicklung wider: Die zuletzt im November 2011 auf 7 Mio. EUR angehobene Planung des Konzernjahresüberschuss wurde mit 8,3 Mio. EUR erheblich übertroffen und lag damit mehr als doppelt so hoch als im Vorjahr (Vj. 4,0 Mio. EUR). Für die Aktionäre der Quanmax AG bedeutet dies ein Ergebnis je Aktie von 30 Cent (Vj. 19 Cent). Das EBITA lag bei 11,0 Mio. EUR (Vj. 4,2 Mio. EUR), wobei alle drei Segmente positive Beiträge erwirtschaften konnten. Operativ konnte die S&T-Gruppe bereits einen positiven Ergebnisbeitrag leisten. Darüber hinaus verzeichnete S&T einen positiven Einmaleffekt aus Restrukturierungseffekten von ca. 1,5 Mio. EUR.

Zusätzlich konnte ein operativer Cashflow von 0,5 Mio. EUR (Vj. -3,5 Mio. EUR) erzielt werden. Die liquiden Mittel im gesamten Quanmax-Konzern stiegen auf 29,9 Mio. EUR (Vj. 15,2 Mio. EUR) an.

Das Konzerneigenkapital beträgt 54,6 Mio. EUR (Vj. 33,4 Mio. EUR), davon entfallen auf die Anteilsinhaber der Quanmax AG 49,2 Mio. EUR (Vj. 32,8 Mio. EUR).

Nach Übernahme der S&T-Gruppe wurden die Restrukturierungsmaßnahmen innerhalb der S&T-Gruppe beschleunigt umgesetzt und zeigten bereits erfreuliche Ergebnisse. Mit einer nunmehr wieder stabilen Eigenkapitaldecke von 23,0 Mio. EUR (Vj. -13,5 Mio. EUR) verminderte sich die Netto-Verschuldung der S&T-Gruppe auf 23,4 Mio. EUR (Vj. 69,2). Auch die Integration der S&T-Gruppe konnte in den vergangenen Monaten zügig vorangetrieben werden. Der Verzicht auf unrentables Geschäft führt zunächst zwar zu sinkenden Umsätzen in 2012, für 2013 ist aber wieder von einem Wachstum auszugehen. So konnten zuletzt drei Großaufträge mit einem Volumen von insgesamt 10,5 Mio. EUR in Slowenien, Polen und Montenegro gewonnen werden. Synergien im operativen Geschäft der beiden Gesellschaften werden zunehmend genutzt – sowohl bei der Kundengewinnung, als auch in der Bündelung der Einkaufsvolumina – und lassen für 2012 eine weitere Profitabilitätssteigerung der S&T-Gruppe erwarten.

Für das laufende Geschäftsjahr 2012 erwartet das Management ein Umsatzvolumen von 330 Mio. EUR und ein Konzernergebnis von zumindest 10 Mio. EUR. Die vorläufigen Zahlen des abgelaufenen ersten Quartals 2012 bestätigen die Jahreserwartungen.

ekkehardt
84 Postings
seit 2007-08-02


Ansich wäre aufgrund der Unternehmenskennzahlen ein Kurs um die €4 kein Problem. Im nachhinein betrachtet war der Kursrückgang von 3, auf unter 2 Euro durch die Kapitalmaßnahmen (Erhöhung), sowie Unsicherheiten durch die S&T Übernahme begründtet. Allerdings würde ich in dem derzeizeitigen Umfeld prinzipiell keine Aktien kaufen (sell in May and go away)



* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse mindestens 15 Minuten oder mehr verzögert. ISIN AT0000A0E9W5

 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(14:49)
3681.34
-0.01%
Top 5 ATX
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG 1.03%
ANDRITZ AG 0.95%
SCHOELLER-BLECKMANN AG 0.94%
VERBUND AG KAT. A 0.69%
LENZING AG 0.55%
Flop 5 ATX
VOESTALPINE AG -0.95%
S IMMO AG -0.86%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -0.70%
OMV AG -0.68%
OESTERREICHISCHE POST AG -0.25%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
-0.01%
(14:52)
0.22%
(00:00)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BG BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HTI IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP
MMK OMV PAL PARS POS POST PYT
QINO RAP RBI RBT ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
0.22%
(00:00)
0.10%
(00:00)
0.07%
(00:00)
0.55%
(22:20)
0.98%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
Währung Change Aktuell
CHF 0.05% 1.1764
GBP -0.32% 0.8809
JPY 0.09% 135.6600
NOK -0.02% 9.6223
SEK 0.01% 9.8340
USD -0.13% 1.2239
Die jüngsten Analysen zu österreichischen Aktien
Datum Company Bewerter Kurzbewertung Kursziel
22.01. Telekom Austria RCB RCB - Downgrade 8.60
22.01. Schoeller Bleckmann-Oilfield Canaccord... Canaccord Genuity - Kurszielerhöhung 100.00
22.01. OMV JPMorgan JPMorgan - Kurszielerhöhung 47.00
22.01. Raiffeisen Bank International Mediobanca Mediobanca - Kurszielerhöhung 33.00
22.01. Raiffeisen Bank International Keefe, Br... Keefe, Bruyette & Woods - Kurszielerhöhung 24.00
22.01. Erste Group Mediobanca Mediobanca - Kurszielerhöhung 45.00
22.01. Erste Group Keefe, Br... Keefe, Bruyette & Woods - Kurszielerhöhung 35.40
 
21.01. Verbund Société G... Societe Generale - Kurszielerhöhung 27.00
21.01. Telekom Austria Barclays Barclays - Kurszielreduzierung 8.20
21.01. Schoeller Bleckmann-Oilfield Kepler Ch... Kepler Cheuvreux - Kursielerhöhung 85.00
 
weiter >>