www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 11
pxp
main
sub
07.11.2017 12:15
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Crowdinvesting: OGH beseitigt Unsicherheit am österreichischen Finanzplatz

Crowdinvesting mittels qualifiziertem Nachrangdarlehen ist zulässig, unabhängig davon, ob ein fixer Zinssatz gewährt wird oder der Investor am Unternehmenserfolg beteiligt ist.“

Annika Wolf
© beigestellt
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 

In einem im Juni 2016 ergangenen Urteil des Landesgerichts Graz wurden einige Klauseln in den Darlehensbedingungen der Karma GmbH, darunter auch die Klausel über die qualifizierte Nachrangigkeit des Darlehens, für unzulässig erklärt. Private Investoren stellten der GmbH (Emittent) Nachrangdarlehen mit einem fixen Zinssatz zur Finanzierung ihrer Photovoltaik-Produkte zur Verfügung. Zwischen einigen tatsächlich unüblichen Bestimmungen fand sich auch die Klausel über die quantifizierte Nachrangigkeit wieder, wonach jeder Investor die Rückzahlung des Darlehens und die Zahlung von Zinsen nicht verlangen kann, wenn dies beim Emittenten einen Grund für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens herbeiführen würde. Bei Insolvenz des Emittenten würde der Investor nur dann Zahlungen erhalten, wenn alle anderen (nicht nachrangigen) Gläubiger zuvor vollständig befriedigt wurden.

Solch eine qualifizierte Nachrangklausel wird regelmäßig in Crowdinvesting-Verträgen verwendet. Darüber hinaus sieht das Alternativfinanzierungsgesetz ausdrücklich Nachrangdarlehen als Investitionsform bei Crowdinvesting vor. Warum nicht nur die erste Instanz, sondern auch das OLG Graz als zweite Instanz diese Klausel als gröblich benachteiligend und damit als unzulässig einstufte, ist nicht nachvollziehbar. Die Begründung in den Urteilen war, dass die Investoren bei Nachrangdarlehen ein zu hohes Risiko, nämlich ein über das allgemeine Insolvenzausfallsrisiko hinausgehendes Risiko, tragen würden. Dies wäre, so die beiden Gerichte in Graz, nur zulässig, wenn die Investoren auch am Unternehmensgewinn beteiligt wären. Ein Nachrangdarlehen mit fixem Zinssatzes sei jedoch gröblich benachteiligen.

Klarheit durch das OGH Urteil. Crowdinvesting-Plattformen und andere Crowdinvesting-Experten waren zwar überzeugt, dass Nachrangdarlehen mit fixem Zinssatz gültig und die Urteile der beiden unteren Instanzen daher nicht richtig sind, mit der Unsicherheit, welche diese Urteile ausgelöst haben, mussten sie dennoch leben. Mit dem kürzlich ergangenen OGH-Urteil ist nun endgültig klargestellt, dass qualifizierte Nachrangdarlehen zulässig sind. Konkret hat der OGH gesagt, dass es sich bei Nachrangdarlehen um einen eigenen Vertragstypus handelt, welcher im Gesetz sogar als eigene Finanzierungsform verankert ist. Die Klausel über die qualifizierte Nachrangigkeit ist ein für diesen Vertragstypus konstitutives Merkmal und steht somit einer Überprüfung auf gröbliche Benachteiligung nicht offen.

Nachrangdarlehen mit einem fixen Zinssatz sind daher – wie schon immer angenommen – zulässig.

Es wäre wohl reine Spekulation, wollte man erklären, warum die unteren Instanzen zu dieser Entscheidung über die Nachrangklausel gelangt sind. Fest steht jedoch, dass es zu einer Verunsicherung am österreichischen Finanzplatz geführt hat – und dies vollkommen grundlos. Diese Unsicherheit wurde jedoch durch die Klarstellung des OGH beseitigt.

von Annika Wolf,
Partnerin bei PHH Rechtsanwälte
wolf@phh.at
 

Mehr zum Thema





be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
3688.78
0.20%
Top 5 ATX
VERBUND AG KAT. A 1.55%
CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG 1.43%
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 1.35%
ANDRITZ AG 1.32%
ERSTE GROUP BANK AG 0.92%
Flop 5 ATX
OMV AG -1.54%
S IMMO AG -0.99%
VOESTALPINE AG -0.95%
VIENNA INSURANCE GROUP AG -0.91%
AGRANA BETEILIGUNGS-AG -0.20%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.20%
(17:33)
0.22%
(00:00)
-0.01%
(22:20)
0.71%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
0.16%
(03:04)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BG BIND BWIN BWO BWT C2 CAI
CAT CNTY COV CWI DOC EBS ECO
EVN FAA FACC FKA FLU GROA HEAD
HTI IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP
MMK OMV PAL PARS POS POST PYT
QINO RAP RBI RBT ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
0.22%
(00:00)
0.10%
(00:00)
0.07%
(00:00)
0.16%
(03:04)
-0.01%
(22:20)
0.71%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
Währung Change Aktuell
CHF 0.13% 1.1779
GBP -0.30% 0.8783
JPY -0.23% 135.3500
NOK 0.16% 9.6380
SEK 0.10% 9.8443
USD 0.08% 1.2249