www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 1
pxp
main
sub
16.06.2017 13:29
Drucken  | Mailen  | Facebook issuu BE Post

Trumps Banken-Deregulierung beunruhigt Europas Notenbanken: "Damit würde die Wahrscheinlichkeit zunehmen, dass eine neue Finanzkrise ausbricht"

Frankreichs Notenbankchef warnt vor neuer Finanzkrise - Schweizer Zentralbank: Reformbemühungen nicht zurückfahren

© dpa
 MEINUNG 0    TAGESTHEMEN     BLOGS 
 
US-Präsident Donald Trumps Pläne zur Aufweichung der Bankenregulierung sorgen in Europa zunehmend für Protest. Die Notenbanken Frankreichs und der Schweiz warnten heute eindringlich davor, die nach der Finanzkrise international eingeführten strengeren Vorgaben wieder zurückzufahren.

"Damit würde die Wahrscheinlichkeit zunehmen, dass eine neue Finanzkrise ausbricht", sagte der französische Zentralbankchef Francois Villeroy de Galhau. Seinen Worten zufolge wären im Falle einer Entschärfung gravierende Folgen zu befürchten, und zwar sowohl für die Stabilität des globalen Finanzsystems als auch für den Wettbewerb zwischen amerikanischen und europäischen Banken.

"In dieser Hinsicht gibt die Situation in den USA Anlass zur Sorge", betonte Villeroy de Galhau. Internationale Kooperation bei der Bankenregulierung sei lebenswichtig für die Zukunft. Das US-Finanzministerium hatte diese Woche Pläne für eine Entschärfung vieler Vorschriften für heimische Banken vorgestellt. Darin wird auch die Umsetzung einiger internationaler Kapital- und Liquiditätsstandards ("Basel III") teilweise infrage gestellt.

Auch in Deutschland gibt es eine Debatte über das Thema. Aus Sicht des Wirtschaftsrates der CDU ist die Finanzmarktregulierung übers Ziel hinausgeschossen. Dadurch werde die Kreditvergabe eingeschränkt und dies sei schlecht für die Geschäfte der Firmen. Ähnlich argumentiert die US-Regierung.

Auch die Schweizer Notenbank SNB stemmt sich gegen eine Lockerung der Vorgaben. "Es wäre verfrüht zu sagen, dass wir das Finanzsystem stabilisiert haben. Wir können die Reformbemühungen nicht zurückfahren", sagte SNB-Vizepräsident Fritz Zurbrügg. Ziel müsse weiterhin sein, künftig Staatshilfen für schlingernde Banken zu vermeiden.

Aktuell ringen Europäer und die USA im Rahmen des Baseler Ausschusses über letzte Elemente der Bankenvorschriften. Wichtigster Streitpunkt ist die Frage, wie weit Geldhäuser die Risiken in ihren Bilanzen mit eigenen Modellen herunterrechnen dürfen, um Kapital zu sparen.

(APA/Reuters)
 


be INVESTOR NR 33





comment Diesen Artikel kommentieren
Titel
Text


* Am Erscheinungstag des Artikels werden bei Artikelabruf die von der Wiener Börse übermittelten Kurse real-time angezeigt. Alle anderen Kursinformationsquellen auf www.boerse-express.com (Archiv-Artikel, Charts, Matrix, Kurslisten) weisen die übliche Verzögerung von rund 15 Minuten auf. Alle Kursangaben ohne Gewähr.
 
 
 
Gratis-PDF-Produkte
Hier haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bezug unserer kostenlosen Newsletter & PDF-Produkte einzutragen.
"Börse Express free"
 

Ihre Email Adresse


Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
3184.82
0.27%
Top 5 ATX
LENZING AG 4.79%
RHI AG 2.55%
OMV AG 1.40%
VIENNA INSURANCE GROUP AG 0.84%
VERBUND AG KAT. A 0.54%
Flop 5 ATX
ERSTE GROUP BANK AG -1.07%
TELEKOM AUSTRIA AG -0.73%
OESTERREICHISCHE POST AG -0.73%
ANDRITZ AG -0.69%
WIENERBERGER AG -0.66%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.27%
(17:33)
1.35%
(00:00)
-0.40%
(22:20)
-0.30%
(22:30)
NIKKEI
0.00%
()
-0.09%
(03:00)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FACC FKA FLU GROA HEAD HTI
IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP MMK
OMV PAL PARS POS POST PYT QINO
RAP RBI RBT RHI ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
1.35%
(00:00)
1.30%
(00:00)
0.31%
(00:00)
-0.09%
(03:00)
-0.40%
(22:20)
-0.30%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
Währung Change Aktuell
CHF 0.25% 1.1392
GBP 0.46% 0.9213
JPY -0.02% 128.7100
NOK 0.12% 9.3130
SEK 0.07% 9.5455
USD 0.24% 1.1799