www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 32
pxp
main
sub
Advertisement

Lenzing: 102.20 0.65 (0.64%) [L&S 102.19 / 103.21 , 16.12. 12:58]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |  

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

News bis Mittag vom 14. Dez... 14.12
„Die Abschläge zum NAV sind... 14.12
Lenzing verlängert mit CEO ... 14.12
Von Wissen und der Kunst se... 06.12
FACC wechselt den Trend, di... 05.12
Analysen des Tages vom 4. D... 04.12
weitere Stories

Analysen

RCB - Kurszielreduzierung 03.12
LBBW - Kurszielsenkung 23.11
Kepler Cheuvreux - Kursziel... 16.11
Deutsche Bank - Kurszielsen... 16.11
Deutsche Bank - Kurszielsen... 13.11
Berenberg - Downgrad 11.10
weitere Analysen

BElogs

Warum man mit Begriffen wie... 04.12
Gute Zeiten, schlechte Zeit... 04.12
Shopping 27.11
Alles nach Plan? 20.11
Von Wetterfröschen und neue... 13.11
Zahlensalat 06.11
weitere Stories

[Adv] Besuchen Sie unsere Site

www.lenzing.com

Sektoren-News

News bis Mittag vom 15. Dez... 15.12.
News bis Mittag vom 14. Dez... 14.12.
News bis Mittag vom 13. Dez... 13.12.
News bis Mittag vom 12. Dez... 12.12.
News bis Mittag vom 11. Dez... 11.12.
voestalpine setzt weiter au... 07.12.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (112)
Erste Group Bank (41)

Tickdaten

15.12. 17:33 102.20 18772
         17:29 102.40 6
         17:29 102.40 14
         17:29 102.40 7
         17:29 102.20 23
vor >>

Top 5 Tage

7.29% (09.02.17)
6.32% (20.01.17)
4.79% (23.08.17)
4.69% (02.11.17)
4.29% (13.01.17)

Flop 5 Tage

-11.53% (17.05.17)
-9.59% (12.09.17)
-6.88% (24.08.17)
-6.09% (30.03.17)
-6.06% (15.11.17)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   99.56
MA(15)   99.33
MA(30)   103.45
MA(100)   124.29
MA(200)   141.76
Aktueller Kurs: 102.20
Pics

  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing
  • Bild mit Lenzing

Performance (20 Tage)
96.60
-2.14% (17T00:)
96.50
-0.10% (20T00:)
101.25
-0.74% (23T00:)
99.60
-1.63% (24T00:)
97.50
-2.11% (27T00:)
99.93
-1.01% (30T00:)
97.33
-2.60% (01T00:)
96.92
-2.20% (05T00:)
96.41
-0.53% (06T00:)
99.88
-1.50% (13T00:)
100.15
3.78% (21T00:)
102.00
1.85% (22T00:)
99.00
1.54% (28T00:)
100.95
1.97% (29T00:)
99.10
1.82% (04T00:)
98.12
1.77% (07T00:)
100.00
1.92% (11T00:)
101.40
1.40% (12T00:)
101.55
1.67% (14T00:)
102.20
0.64% (15T00:)
Tendenz
> Ranking (188 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart Lenzing

LNZ 0.64 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 064450
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 102.20
Vortag 101.55
Veränd. 0.65 (0.64%)
Eröffnung 101.00
Hoch 102.95
Tief 100.50
Volumen 78918
Chart
Linienchart
von:
bis: 2017-12-17
Veränd. -
Erster 101
Letzter 102.20
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

Neuen Thread erstellen
 
kleist19
Viskosefaserpreis2017-11-13 09:48:54
557 Postings

seit 2009-10-18

Wie kann man den aktuellen sowie der Chart des Viskosefaserpreises ermitteln???


Die Unsicherheit des aktuellen Preises, abhängig von den aktuellen und mittelfristigen Kapazitäten in China, behindern ein erneutes Investment.

Hat jemand einen Link oder einen persönlichen Einblick in die derzeitige Lage??

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
> Viskosefaserpreis2017-11-13 10:34:05


Da Lenzing in meinem Depot hoch gewichtet ist, habe ich mich zwangsweise recht intensiv mit der Aktie auseinandergesetzt ..

Viskosepreis .. hierfür gibt es nach meiner Recherche keinen Chart, der die Preisentwicklung abbilden würde. Aus meiner Erfahrung ist aber der Baumwollpreis ein guter, vergleichbarer Indikator. Wenn man sich den Chart der letzten 3 Jahre ansieht, so befindet sich der aktuelle Baumwollpreis ca. in der Mitte der Bandbreite (55 Cent Anfang 2016 - 87 Cent Mitte 2017).
Nicht umsonst hatte Lenzing sein ATH Mitte 2017 bei 180 Euro pro Aktie.

Wie schon in anderen Threads erwähnt, haben sich 2 Faktoren, auf die Lenzing kaum bis keinen Einfluss hat, eher suboptimal entwickelt: der EUR hat 2017 gegen USD und Renminbi an Stärke zugelegt, auch die Rohstoffpreise hatten fallende Tendenz.

Lenzing hat auf diese externen Einflussfaktoren - seit 2015 - absolut richtig reagiert: man konzentriert sich zusehends auf Spezialfastern wie Tencel, wo aufgrund der geringen Konkurrenz bzw. des benötigten KnowHows eine gewisse Preismacht besteht. Auf der anderen Seite investiert man in USA, um ein Gleichgewicht der wichtigsten Währungen USD und EUR zu erreichen.

Ich erwarte mir am Mittwoch starke Q3 Zahlen .. allerdings werden/müssen sich die geschilderten Einflussfaktoren im Ausblick niederschlagen. Wie stark sich diese niederschlagen, wird den weiteren Kursverlauf maßgeblich beeinflussen. Eingepreist ist mit knapp - 40 % seit Mai ja schon einiges ..

 
Hasch
Absturz2017-10-19 10:51:42
149 Postings

seit 2007-09-13

Was ist denn da bei Lenzing los? Keine neuen Infos und so eine Talfahrt die letzten Tage, als ob das Hauptwerk abgebrannt wäre.

Da dürften wohl irgendwelche Algo-Trader am Werk sein, aber dass man so Geld verdienen kann bezweifle ich.

AktieX
340 Postings
seit 2010-08-05
> Absturz2017-10-19 11:07:54


Da wollen wohl paar Leute die SL abfischen ;-) Verfolge Lenzing nur am Rande, aber das Unternehmen ist Kerngesund und erwirtschaftet schönen Gewinn. Auch die Zahlen werden wieder gut sein. Hoffe für euch, dass die Talfahrt bald zu Ende ist....nehme an das bei 110 der Boden sein könnte. Mal sehen!

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>> Absturz2017-10-20 19:04:42


Ich war heute auf der Gewinnmesse .. hier mein persönlicher Eindruck:

Geschätzt waren beim Vortrag des Lenzing CEO die meisten Zuseher, das Interesse war also enorm. Lenzing ist Weltmarktführer und sollte das aufgrund sehr hoher Ausgaben für F&E auch bleiben. Bei allen Kennzahlen (Gewinn, Return auf das eingesetzte Kapital, Nettoverschuldung, ..) liegt man teilweise deutlich über den selbst gesteckten Zielen. Nachhaltigkeit wird zunehmend ein Thema, auch hier ist man mit den Produkten der Konkurrenz deutlich voraus.

Warum ist der Kurs seit Mitte Mai um 40 % eingebrochen?

Der Gewinn des Konzerns wird von 2 Faktoren maßgeblich beeinflusst: EUR/USD Kurs und Baumwollpreis.

Tageshoch am 15.05.2017: 180,75 EUR
EUR/USD Kurs: ca. 1,10
Baumwollpreis: ca. 0,85 USD

Kurs am 20.10.2017: 111,35 EUR
EUR/USD Kurs: ca. 1,18
Baumwollpreis: ca 0,67 USD

Das EUR/USD Verhältnis ist somit um ca. 7 % ungünstiger, der Baumwollpreis um ca. 22 %.

Fazit: Lenzing geht es blendend und steht so gut wie nie zuvor da (Nettoverschuldung = 0). ABER die oben genannten Einflussfaktoren werden es Lenzing kurzfristig nicht einfacher machen, die gesteckten Ziele (jährlich Verbesserung der Kennzahlen um 10 %) zu erreichen. Ob die Aktie jetzt genug abgestraft wurde, wird man sehen.


clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>> Absturz2017-10-22 10:47:37


Einen wichtigen Punkt habe ich bei meiner Zusammenfassung noch vergessen ..

Lenzing hatte 2015 einen - offensichtlich goldrichtigen - Strategiewechsel vollzogen .. weniger Quantität, dafür mehr Qualität (Fokussierung auf Spezialfasern wie Tencel, ..). Aktuell werden ca. 42 % des Umsatzes mit Spezialfasern generiert, 2020 sollen es dann 50 % sein.

Diese Spezialfasern haben einen ganz wesentlichen Vorteil. Zum einen ist die Nachfrage extrem hoch (die Werke laufen de facto unter Vollauslastung), zum anderen deckt Lenzing hier (durch intensive F&E) einen Löwenanteil auf der Angebotsseite ab .. sprich die Konkurrenz ist überschaubar. In diesem Segment werden sehr hohe Margen erzielt und man hat auch eine gewisse Preismacht, d.h. man ist von der Volatilität an den Rohstoffmärkten nur bedingt abhängig.

So gesehen sind die oben genannten minus 22 % beim Baumwollpreis nur bedingt auf das Ergebnis anrechenbar.

Anders sieht es natürlich bei den Währungsrelationen aus .. die Kosten innerhalb der Lenzing Gruppe fallen - derzeit - zum Gro0teil in Euro an. Ein starker Euro ist somit ungünstig. Das neue Tencel Werk in Mobile (US) wird die Abhängigkeit vom Währungspaar EUR/USD spürbar reduzieren.

martin2403
250 Postings
seit 2013-08-29
>>>> Absturz2017-10-22 14:12:56


..... und noch was darf nicht außer acht lassen, am Anfang 2016 hat man sie um 60, und mitte 2016 um 80 Euro bekommen! Jetzt haben einige mal die Sahne abgeschöpft, ich selber habe bei 120 und 110 noch noch mal zugeschlagen, denn wie heißt es so schön, man muss in die Zukunft investieren und die ist bei Lenzing gesichert!

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>> Absturz2017-10-22 17:07:27


Danke für die Rückmeldung!

Grundsätzlich hatte es ja auch seine Gründe, dass Lenzing vor 3 Jahren bei 40 Euro stand. Man hatte auf Teufel komm raus produziert, unterm Strich ist 2014 aber sogar ein Verlust entstanden. Dann hatte man den CEO ausgewechselt und die Strategie geändert ..

Der Rest ist Geschichte. Der Wechsel in Richtung Spezialfasern hatte den Kurs von 40 auf 180 explodieren lassen. Der Kursanstieg war üppig, aber auch nachvollziehbar. Schließlich wird an der Börse die Zukunft gehandelt .. und Lenzing hat - folgerichtig - ein sehr gutes Gesamtjahr 2016 und nun - 2017 - das beste Halbjahr der Unternehmensgeschichte abgeliefert.

Wenn wir wieder beim Thema Zukunft sind .. offensichtlich traut man es Lenzing nicht zu, die Ergebnisse zu halten oder sogar noch zu steigern. Der Kurssturz um 40 % in den letzten 5 Monaten sagt genau das aus. Wie ich schon weiter oben skizziert habe, scheinen die Rahmenbedingungen (EUR/USD Kurs, Baumwollpreis) dies tatsächlich nicht zuzulassen. Inwieweit dieser Gegenwind die Lenzing wirklich belastet, wird man frühestens bei den Q3 Zahlen im November ablesen können.

Ich bin diesbezüglich kein Fachmann, aber lt. anderen Internetforen standen rund um 120 bzw. anschließend bei 110 eine Vielzahl an Knock Out Zertifikaten, die durch das Tief von letzter Woche bei 108,xx allesamt wertlos verfallen sind. Ein Interesse der Banken an fallenden Kursen war somit durchaus gegeben .. inwieweit das tatsächlich den Kurs beeinflusst hat, kann ich aber in keinster Weise einschätzen.

Fraenzi
1 Postings
seit 2017-10-23
>>>>>> Absturz2017-10-24 20:01:16


Ich denke wir haben bei Lenzing das Tal erreicht, ab jetzt geht die Aktie wieder aufwärts. Denn wie schon gesagt, das Unternehmen läuft gut und charttechnisch hat die Unterstützungslinie bei 110 EUR gehalten.
Weitere lukrative Deals habe ich auf https://www.sportwette.net gefunden.

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>> Absturz2017-11-10 10:57:01


Nächste Woche Mittwoch bekommen wir endlich jene Antworten, die man aber aufgrund des sehr bescheidenen Kursverlaufes bereits erahnen kann.

Erinnern wir uns zurück .. am 23. August präsentierte Lenzing die hervorragenden Halbjahreszahlen, und der Kurs machte einen Freudensprung auf 158 Euro. Seit damals gab es von Lenzing nicht eine einzige schlechte Nachricht. Im Gegenteil .. wenn ich an die Gewinnmesse Ende Oktober zurückdenke, wo ich einen sehr überzeugenden CEO live miterleben durfte, der von der besten Lenzing (inklusive Ergebnisse) aller Zeiten sprach.

Dennoch hat Lenzing seit den Halbjahreszahlen - in einem fast schon euphorischen Börsenumfeld - 30 % verloren. Der Conference Call am 24. August hat dann erahnen lassen, auf was sich die Anleger einstellen müssen.

Obwohl die seit 2015 vorangetriebene Forcierung auf Spezialfasern (Tencel, ..), bei denen man eine sehr gute Preismacht hat, sehr erfolgreich läuft und man die steigende Nachfrage nur durch den Bau neuer Werke bedienen kann, so werden Überkapazitäten am Viskosemarkt - in Verbindung mit einem stärkeren Euro bzw. einem tendenziell fallenden Baumwollpreis - das zukünftige Ergebnis vermutlich negativ beeinflussen.

Genau auf dieses Ergebnis bzw. den Ausblick bin ich schon gespannt .. speziell deswegen, da Lenzing derzeit aufgrund vieler kleiner Aufstockungen meine größte Depotposition ist.

AktieX
340 Postings
seit 2010-08-05
>>>>>>>> Absturz2017-11-14 17:16:11


Bis jetzt ja ein Trauerspiel mit Lenzing. Mal sehen wie morgen die Zahlen ausfallen ;-)

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>> Absturz2017-11-14 17:24:45


Ein absolutes Trauerspiel .. immerhin bekommen wir morgen die Antwort, warum ..

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>> Absturz2017-11-14 17:51:54


Heute der niedrigste Schlusskurs seit 22.12.2016 .. und das einen Tag vor den Zahlen.

Offenbar habe ich den - zeitweise fast schon euphorischen - Dialog auf der Gewinnmesse vor 3 Wochen zwischen Lenzing CEO Doboczky und dem Moderator Georg Wailand (Gewinn) falsch interpretiert .. mein Fehler


renemar
7 Postings
seit 2010-02-11
>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-14 20:27:00


Lenzing ist auf meiner Beobachtungsliste. Für morgen werden sehr gute Zahlen erwartet und sind deshalb schon eingepreist, allerdings wird der Ausblick spannend und entscheidend für die weitere Kursentwicklung. Die Analysten der Deutschen Bank z. B. erwarten beim Gewinn für nächstes Jahr nur mehr 8,44 je Aktie (nach ca. 10,50 Consensus heuer)

Mittel- bis langfristig halte ich Lenzing wegen seines Spezialfaserangebots und des Fokus auf Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit für sehr interessant.

Entscheidende Risikofaktoren bleiben weiter die Viskosefaserpreise sowie auch Wechselkursrisiken und die geplanten Produktionsausweitungen des chinesischen Konkurrenten Sateri.

Charttechnisch sollte die starke Unterstützung bei 108 (Hoch von 2011) tunlichst halten sonst geht's eine ganze Etage tiefer, denn richtig billig ist Lenzing auch nach dem Kursverfall bei einem Buchwert von aktuell ca. 58 meiner Meinung nach noch immer nicht.

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-14 21:07:57


Hab mir mal ein paar Buchwerte von (mir sehr geschätzten) Industriewerten im ATX Prime angesehen .. da liegt Lenzing im Vergleich ganz gut:

Amag 18/51
Andritz 13/46
Kapsch 18/46
Mayr-Melnhof 63/125
Palfinger 15/36
Polytec 9/19

usw.

Zum Thema eingepreist .. ich würde das bei einem Verlust von 40 % seit Mai anders formulieren: weniger sind starke Zahlen im Aktienkurs eingepreist (die vermutlich auch kommen werden), sondern eher ein mauer Ausblick ..

renemar
7 Postings
seit 2010-02-11
>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-14 21:39:35


Das sehe ich etwas anders...

Der überzogene Anstieg innerhalb von nur 15 Monaten von 56 auf 180 (über 300% !!) wurde einfach dementsprechend korrigiert, aber deshalb ist die Aktie nicht automatisch unterbewertet. An der Börse wird die Zukunft gehandelt und deswegen sehe ich hier - gerade aufgrund der Unsicherheiten - den Ausblick als entscheidend.

We will see...

renemar
7 Postings
seit 2010-02-11
>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-14 21:48:41


zu den Buchwertvergleichen:

nach 8 Jahren Hausse sollte man nicht unbedingt die teilweise ebenfalls teuren und nicht vergleichbaren Titel zum Maßstab nehmen, dann schon eher Sateri, aber die ist leider nicht börsennotiert.

noua
138 Postings
seit 2014-01-18
>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-14 22:19:20


ist das Kugelsicher?

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 08:01:21


Q3 Ergebnis entspricht recht genau den hohen Erwartungen:

Umsatz 577,9 (570,4)
EBITA 126,4 (128,6)
EBIT 94,2 (94,4)
Ergebnis 69,0 (68,2)

Ergebnis je Aktie nach 3 Quartalen bei 8,12 .. das entspricht einem Zuwachs gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2016 von 36 %.

Ausblick: Marktumfeld für Standardviskose wird herausfordernder. Daher Fortführung der Konzernstrategie in Richtung Fokussierung auf Spezialfasern.



AktieX
340 Postings
seit 2010-08-05
>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 08:57:12


Ich muss ehrlich einmal ein Kompliment an das Management dieses Unternehmens aussprechen. Wahnsinn wie stark Lenzing sich präsentiert. Sie werden 2017 erneut ein Rekordjahr hinlegen..und das Q3 was soeben veröffentlicht wurde liegt für mich ÜBER den Erwartungen (wenn man sich den Kursverlauf der letzten Monate ansieht). Ebenso die Strategieausrichtung zeigt für mich TOP-Management. Sie sehen Herausforderungen für 2018 und legen Fokus daher auf Spezialfasern....das nennt man DAGEGENSTEUERN! Ich bin überzeugt....und werde heute mal mit meiner ersten Position hier beginnen....(leider habe ich mich gestern noch nicht getraut, da ich durch den Kursverlauf irritiert war und mit schlechten Zahlen gerechnet habe...)

renemar
7 Postings
seit 2010-02-11
>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 09:11:51


Wie von mir gestern erwartet sind die starken Zahlen schon eingepreist, der Ausblick entscheidend und der wird vom Markt anscheinend nicht sehr positiv angenommen:

"Gleichzeitig erwarten wir 2018 aber doch stärkeren Gegenwind als bisher.“

Die Nachfrage am Gesamtmarkt für Fasern sollte hoch bleiben. Allerdings erwartet Lenzing speziell bei der Viscose, aber auch bei der Baumwolle teils deutliche Zuwächse auf der Angebotsseite.

Vor diesem Hintergrund geht die Lenzing Gruppe für die kommenden Quartale von einem sehr viel anspruchsvolleren Marktumfeld für Standardviscose aus.

AktieX
340 Postings
seit 2010-08-05
>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 10:01:29


So bin jetzt mit der ersten Posi drin - schöne Überreaktion....auf das habe ich spekuliert! Danke :)

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 10:13:34


Rund um 100 könnten noch KO Scheine bzw. einige SLs liegen.

Ist auch die Frage, wie der US Markt am Nachmittag reagiert.

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 11:00:58


Die 99,xx wurden erreicht. Die Banken freuen sich, wenn einige KOs wertlos verfallen sind .. schau ma mal, ob das eine Wende bringen könnte ..

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 11:05:24


Ich gehe davon aus, dass auch das eine oder andere Kursziel gesenkt wird. Schon alleine deswegen, weil sich der aktuelle Kurs zu weit von den Kurszielen entfernt hat.

Baader überraschenderweise nicht .. die bleiben bei 151 und Buy.

Hasch
149 Postings
seit 2007-09-13
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 11:05:39


Echt krass.
Tolles Unternehmen, tolles Management, tolle Gewinne.
Aber alle haben Angst vor der Zukunft, als ob man die voraussehen könnte.
Was war vor einem Jahr bei z.B. Raiffeisen oder Lufthansa. Alles wurde schwarz gesehen.
Und wenn man sich die Kursverläufe dort ansieht, kann man sich nur wundern, wie die Niveaus damals möglich waren.

kleist19
557 Postings
seit 2009-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 12:53:01


Die Berichterstattung ist jedoch auch optimistischer las die Realität.

Die letzten zwei Quartale verdiente die Lenzing ca. 75 Mio. € dieses ca. 69 Mio.


der Rückgang ist bereits im 3. Quartal erfolgt.
Keine Ahnung ob dies einer saisonal bedingt erfolgt oder nicht.

Die publizierten 35% Gewinnsteigerung sind mMn den ersten beiden Quartalen geschuldet.

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 13:31:33


@ kleist19

Da hast Du nicht ganz unrecht. Es wurde zwar mehr verdient, als im sehr guten Q3/2016, dennoch etwas weniger als in den ersten beiden Quartalen 2017.

Der angegebene "Gegenwind" wird das Ergebnis der nächsten Quartale vermutlich in einer Range zwischen 2 - 2,50 Euro je Aktie erwarten lassen. Immer noch sehr gut .. wäre im worst case ein KGV von 12.

Eines darf man auch nicht ganz außer acht lassen: die (zukünftigen) Probleme betreffen den "Standardviskosemarkt", der derzeit noch ca. 55 % des Umsatzes von Lenzing ausmacht. Bei den restlichen 45 % (Spezialfasern) sind sicherlich sogar noch Steigerungen bei Umsatz und Erlösen möglich, die dann einen Teil der Abschläge im Standardviskosemarkt kompensieren könnten.

Alles schwer (für mich) vorauszusagen .. die nächsten Tage wird es das eine oder andere Downgrade geben, was einen Rebound erschweren dürfte.

kleist19
557 Postings
seit 2009-10-18
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 13:35:35


Ja ich bin auch prinzipiell ein Freund der Lenzing Ag (dessen Geschäftsmodel nicht dessen Mehrheitseigentümer!!9


clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-15 14:01:35


Du meinst B&C?

Mangelndes kaufmännisches Geschick - zumindest in Bezug auf Lenzing - kann man ihnen aber zuletzt nicht vorwerfen.

Doboczky 2015 als neuen CEO zu bestellen war sicher ein Glücksgriff. Ohne den radikalen Schwenk zur Spezialfaser hätte Lenzing heute wirklich Probleme.

Im September 2016 haben sie 5 % der Anteile zu 105 Euro verkauft, im Mai 2017 12,5 % um stolze ~ 163 Euro je Aktie. Speziell der Deal im Mai war für B&C im nachhinein ein absoluter Hammer. Weniger für die institutionellen Investoren, die mittlerweile auf wirklich satten Verlusten sitzen. Aber recherchieren müssen diese Instis schon selbst ..

renemar
7 Postings
seit 2010-02-11
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-16 12:57:49


Die Deutsche Bank senkt das Kursziel zum zweiten mal in dieser Woche auf nunmehr 110.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Deutsche-Bank-Analysten 10,07 Euro für 2017, sowie 7,87 bzw. 7,84 Euro für die beiden Folgejahre.

Ergäbe beim derzeitigen Kurs ein KGV von ca. 13 für 2019 bei fallenden Gewinnen.

Ich denke man kann mit einem Einstieg noch die nächsten Quartale abwarten, bevor wieder Licht ins Dunkel kommt.

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-17 17:38:40


Hier noch der aktuelle Research Bericht der Erste Bank ..

".. Ausblick. Das Management bleibt bei seinem optimistischen Ausblick für
das GJ 2017. Unterstützt von dem noch freundlichen Fasermarktumfeld
sollte die Lenzing Gruppe im GJ 2017 eine signifikante Verbesserung
gegenüber GJ 2016 erzielen. Im GJ 2018 wird erwartet, dass neue
Produktionskapazitäten auf den Markt drängen und das Viskosepreisniveau
unter Druck setzen. Die Strategie des Unternehmens bleibt unverändert: die
Kapazitäten bei Spezialfasern erhöhen und die Markenpositionierung
festigen (u.a. durch erhöhte Zusammenarbeit mit den Partnern entlang der
Wertschöpfungskette). Neue Produkte mit vorteilhaftem ökologischem
Fußabdruck bleiben im Fokus des Unternehmens. Der Anteil der
Spezialfasern am Gesamtumsatz soll bis 2020 auf 50 Prozent des
Umsatzes gesteigert werden (Spezialfasern rd. 41,1% des 1-3Q17
Konzernumsatzes). Die Zahlen für die ersten neun Monate waren im
Rahmen der Erwartungen. Die eingetrübte Visibilität und die erwartete
negative Preisentwicklung bei der Viskose (sowie einiger
Schlüsselrohstoffe) im GJ2018 haben den Aktienkurs jedoch erneut unter
den Druck gesetzt.

Wir glauben, dass die Marktreaktion eindeutig
übertrieben war und die langfristigen Vorteile des Unternehmens nach den
starken Kursverlusten keineswegs eingepreist sind .."

Sibelius
498 Postings
seit 2014-10-03
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-17 22:51:57


Ist doch alles nur leeres Geschwätz von den Banken / Analysten. Wer weiss wirklich, wie sich der Preis der normalen Viskose Fasern entwickelt. Und ob man das überhaupt an die Performance der Lenzing koppeln kann / sollte. Die Suchen sich einfach einige Argumente zusammen und fabrizieren dann eine "Experten" Meinung und nach 3 Monaten kräht kein Hahn mehr danach. Stories erfinden ist deren tägliches Geschäft um Brot zu verdienen (und Bonies).

Da hilft nur, seine eigene Kristallkugel gut zu pflegen und nicht zu ärgern - sonst produziert sie dann aus Rache auch nur noch heiße Luft.

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-18 10:02:50


Die Kursziele der Analysten laufen in der Regel immer den tatsächlichen Kursen hinterher. Aber kurzfristig verstärken sie den jeweiligen Trend .. bei Lenzing derzeit eben abwärts ..

Das Management hat mit den (sehr) defensiven Aussagen für 2018 - die genau genommen mit dem Conference Call im August nach den HJ Zahlen begonnen hatten - 2 Dinge geschafft. Zum einen eine Kurshalbierung (sieht man bei einem so großen ATX Wert, noch dazu im besten Jahr der Unternehmensgeschichte, auch nicht alle Tage). Auf der anderen Seite können sie es sich 2018 jetzt leisten, knapp 70 Mio. Euro Gewinn weniger einzufahren .. und alles wäre im Rahmen der Erwartungen. Positive Überraschungen wären dann, anders als 2017, wieder möglich ..

Was die Glaskugel betrifft .. meine funktioniert bei kurzfristigen Trades wie zuletzt bei Zumtobel oder Polytec um Längen besser. Bei klassischen buy&hold Positionen ist der Einstieg häufig suboptimal :-(

Meine im Schnitt bei 115 gekauften Stücke habe ich bei 103 verkauft, um den gewaltigen Steuerpool anzuzapfen. Gestern habe ich bei 96,xx einen Teil zurückgekauft. Ich glaube und hoffe, dass spätestens bei 90 eine nachhaltige Trendwende stattfinden könnte ..

josef
274 Postings
seit 2006-08-07
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Absturz2017-11-18 11:11:27


wie sich Aktienkurse entwickeln ist oft nicht erklärbar.beispiel münchner rück. voriges jahr fiel die Aktie nach den quartalszahlen von 187€ auf 146€ weil das unternehmen statt 3,2 Milliarden nur 2,4 Milliarden verdient.heuer im Oktober nach den vielen Wirbelstürmen wird der ganze gewinn draufgehen ,unterm strich wird eine 0 herauskommen und steigt auf ein allzeithoch von 198€. für mich unerklärbar

 
kleist19
557 Postings
seit 2009-10-18


Hatte die Oberbank nicht 5 % an der Lenzing??

Also 1 % reduziert???

Euphemia
274 Postings
seit 2016-10-12


warum der Absturz?????

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23


Sehr interessant und auffallend, dass zuletzt häufig EINE einzige (übermäßig) kritische Analystenstimme zum Sell-off bei einer Aktie führt:

Lenzing --> Kepler Cheuvreux
Zumtobel --> UBS
Porr --> Berenberg

Euphemia
274 Postings
seit 2016-10-12


da geht ja gar nix mehr....

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23


.. kurzfristig offenbar nicht.

Mittel- und langfristig glaube ich aber, dass Lenzing sehr gut aufgestellt ist. Der neue CEO hat das Unternehmen in den letzten beiden Jahren absolut auf Schiene gebracht .. 2017 wird ja mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Rekordjahr bringen.

Die Antizipation dessen hatte den Kurs ja bis zum Juni auf 180 Euro hochschnalzen lassen. Aktuell hat der Kurs bereits knapp 30 % korrigiert. Noch im Mai wurden vom Mehrheitseigentümer 12,5 % der Aktien zu 164 Euro an institutionelle Anleger verkauft.

Warum zuletzt der schwache Kursverlauf? Ich denke, die hohen Investitionskosten für die Werke in USA und Thailand haben einige verschreckt. Es dauert ja erfahrungsgemäß einige Zeit, bis sich diese Kosten amortisiert haben. Außerdem war der CEO beim Ausblick für 2018 eher vorsichtig. Da hätte der eine oder andere wohl etwas mehr Euphorie erhofft.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Aktie rund um 127 einen Doppelboden bildet, um dann langsam aber sicher wieder Richtung Gapclose bei 146,5 zu marschieren. In Erwartung dessen habe ich mir heute eine Tranche bei 128,xx gekauft.

Euphemia
274 Postings
seit 2016-10-12


alles klaro danke

Euphemia
274 Postings
seit 2016-10-12


hab mal 1300 zu 126,30 soeben gekauft schau ma mal.......

Euphemia
274 Postings
seit 2016-10-12


upps etwas zu früh gekauft, denke aber wie du das nach den Zahlen im November wieder die 150 da sind

kleist19
557 Postings
seit 2009-10-18


Clubberer


wo kann man dies mit den 12,5% zu 164 nachschlagen??

ich habe noch den Verkauf von 5% zu 97 in Erinnerung da ich damals ausgeknockt wurde

und später nochmals eine Tranche

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23


Das ist hier nachzulesen:

http://www.derboersianer.com/2017/05/anteilsverkauf-stiftung-sahnt-bei-lenzing-ab/

Zur Kursentwicklung: der vermeintliche Doppelboden bei 127 ist leider keiner geworden .. daher ging es folgerichtig gleich ordentlich nach Süden. Die nächste - sehr gute - Unterstützung liegt bei 122. Die sollte nun aber halten, sonst wird es wirklich unschön .. warum auch immer

myshare
907 Postings
seit 2011-04-28


obv schaut nicht gut aus -institutionelle verkaufen

Euphemia
274 Postings
seit 2016-10-12


und andere kaufen diese Aktien wieder auf.........

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23


Sagen wir so .. nachdem geschätzt ca. 99 % des Handelsvolumens von institutionellen Investoren generiert werden, ist die Aussage grundsätzlich nicht falsch. Die Käufer der Aktien sind aber natürlich auch in erster Linie Institutionelle ..

Was sich offensichtlich in den letzten Monaten gravierend geändert hat, ist die Meinung des "Marktes" zum fairen Wert der Lenzing AG. Waren es im Mai noch 180 Euro und im August nach den HJ Zahlen immerhin noch 150 Euro, so sind es aktuell nur mehr rund 120 Euro je Aktie. Der Markt hat bekanntlich ja immer Recht ;-)

Das Jahr 2017 wird das beste der Unternehmensgeschichte .. an der Börse wird aber die Zukunft gehandelt. Die Marktteilnehmer gehen offenbar davon aus, dass a) die Faserpreise 2018 fallen werden und b) die hohen Investitionskosten für USA und Thailand das Ergebnis belasten werden. Das ist grundsätzlich nachvollziehbar ..

Euphemia
274 Postings
seit 2016-10-12


aber auch du glaubst an die Aktie sonst hättest ja nicht zugeschlagen und ich denke das es heuer nochmal die 140 bis 150 geben wird , schönes Wochenende

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23


Ja natürlich .. ich glaube an einen Anstieg der Aktie.

Ich habe nur versucht, die Gründe für den Kurssturz seit Mai zu analysieren. Grundsätzlich hat sich in den letzten 4 Monaten eigentlich nichts geändert. Im Gegenteil, das bis dato beste Quartal in der Unternehmensgeschichte (Q1/2017) wurde in Q2 nochmals übertroffen .. und damit verbunden auch die Analystenschätzungen.

Es muss wohl am Conference Call und den Aussagen des CEO (Rohstoffüberschüsse und damit verbunden niedrigere Faserpreise ab 2018, ..) gelegen haben, dass die Stimmung für die Lenzing Aktie so schlagartig gekippt ist.

Ich persönlich halte die aufgelisteten Bedenken in meinem letzten Posting für übertrieben .. darum habe ich auch bei 123,xx eine 2. Tranche gekauft.

Eines ist mir 2017 noch aufgefallen: Aktien, die an der Börse - warum auch immer - verprügelt wurden (Do&Co, Porr, Semperit, Rosenbauer, Zumtobel, ..), kämpfen allesamt mit einer Bodenbildung .. von einem markanten Rebound ist überhaupt keine Rede.

Sprich, der antizyklische Kauf hat sich bislang kaum bei einer der genannten Aktien gelohnt.
Einen Unterschied gibt es hier allerdings zu Lenzing: alle diese Aktien hatten die Erwartungen nicht erfüllt und teilweise mit Hiobsbotschaften geglänzt. Das ist bei Lenzing ganz anders ..

kleist19
557 Postings
seit 2009-10-18


Es gibt wieder ein paar Faktoren die die Entwicklung erklären könnten


Euro - Dollar ca. 7%

hochfahren der geschlossen Viskosefabriken in China Menge???

josef
274 Postings
seit 2006-08-07


eines sollte man auch nicht vergessen.vor 3 jahren kostet die Lenzing 44€.also dann kann es noch gewaltig nach unten gehen.mir würde auch zu denken geben warum die oberbank verkauft.die wissen über das unternehmen sicher besser bescheid als alle anderen Aktionäre.

clubberer
887 Postings
seit 2009-08-23


Ich möchte hier nicht als "Anwalt" von Lenzing agieren, aber hier muss man schon etwas relativieren ..

Die Oberbank AG hat am 10. März 2017 18.630 Aktien der Lenzing AG veräußert und somit ihre Anteile von 1.073.787 (entspricht rd. 4,04 %) auf 1.055.157 (entspricht rd. 3,97 %) reduziert.

OK, die Oberbank hat 0,07 % der am Markt befindlichen Aktien auf den Markt geschmissen .. Panik? Nein ;-)

Lenzing hat 2014 quartalsweise Verluste geschrieben. 2017 werden sie rund 10 Euro (HJ 5,5) je Aktie verdienen, was einem KGV von 12 entspricht.

Kann es (gewaltig) nach unten gehen? Sicher! Ich sehe die Chancen auf der Oberseite allerdings deutlich besser ..

Euphemia
274 Postings
seit 2016-10-12


du siehst richtig......ggg

Euphemia
274 Postings
seit 2016-10-12


rauf und runter und wieder rauf......wie bei den Männern.......ggg


Directors Dealings
60 zu 83 (23.13 %) - Wer?
-5351379 zu 92 (11.09 %) - Wer?
30 zu 351 (-70.88 %) - Wer?
9867 zu 311.941 (-67.24 %) - Wer?

Sponsored IR-Link
company-ir-logo
Börsewert (lfd. aktualisiert)
2713.41 Mio. Euro