www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 88
pxp
main
sub
Advertisement

Immofinanz: 2.027 -0.003 (-0.15%) [L&S 2.00 / 2.02 , 27.06. 22:43]

Vergleichen Sie diesen Titel mit anderen Aktien   |  

Klicken Sie hier, um das Orderbuch einzublenden

News

Wiener Börseausblick auf de... 28.06
News bis Mittag vom 27. Juni 27.06
Wiener Börseausblick auf de... 27.06
News bis Mittag vom 26. Juni 26.06
Wiener Börseausblick auf de... 26.06
Mit den Renditen fällt die ... 23.06
weitere Stories

Analysen

HSBC - Update 18.06
Kepler Cheuvreux - Update 31.05
Baader-Helvea - Update 30.05
Erste Group - Update 30.05
Wood & Company - Update 30.05
Wood & Company - Update 03.05
weitere Analysen

BElogs

Oil’s well? 26.06
Der Immobilien-ATX - Bewert... 22.06
Mit diesen Immobilien-Fonds... 22.06
Stimmungsschwankungen 19.06
Gesundheitscheck 12.06
Immofinanz: Wie waren die... 02.06
weitere Stories

Company Blog

Immofinanz Blog

Sektoren-News

Wiener Börseausblick auf de... 28.06.
Analysen des Tages vom 27. ... 27.06.
News bis Mittag vom 27. Juni 27.06.

Zertifikate/Derivate

Raiffeisen CENTROBANK AG (65)
Erste Group Bank (23)

Tickdaten

27.06. 17:33 2.03 381801
         17:29 2.02 15
         17:29 2.02 1141
         17:29 2.02 15
         17:29 2.02 72
vor >>

Top 5 Tage

3.48% (23.08.16)
3.35% (01.06.17)
3.35% (07.04.17)
3.33% (19.03.17)
3.32% (11.05.17)

Flop 5 Tage

-6.57% (12.01.17)
-5.66% (28.07.16)
-5.55% (19.12.16)
-4.24% (05.07.16)
-3.06% (21.03.17)
Techn. Analyse von ein/aus tägl. neu!

Charttechnik

MA(8)   2.01
MA(15)   2.01
MA(30)   2.03
MA(100)   1.87
MA(200)   1.91
Aktueller Kurs: 2.027
Visualisierte Kursziele
Show mit Klick auf Bild
Pics

  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz
  • Bild mit Immofinanz

Performance (20 Tage)
2.07
-0.29% (29T00:)
2.02
-2.17% (30T00:)
2.00
-1.28% (31T00:)
2.04
-1.45% (02T00:)
2.02
-0.78% (07T00:)
1.99
-1.83% (08T00:)
1.99
-2.02% (12T00:)
1.97
-1.11% (13T00:)
1.99
0.00% (16T00:)
1.96
-1.50% (20T00:)
2.03
-0.25% (26T00:)
2.03
-0.15% (27T00:)
2.07
3.35% (01T00:)
2.04
0.20% (06T00:)
2.03
2.16% (09T00:)
1.99
1.12% (14T00:)
1.99
0.00% (16T00:)
2.00
0.30% (19T00:)
2.01
2.29% (21T00:)
2.03
0.85% (22T00:)
2.04
0.39% (23T00:)
Tendenz
> Ranking (189 votes)
Wie sehen Sie die Entwicklung dieses Unternehmens in den nächsten 5 Tagen? fallend steigend
 

Chart Immofinanz

IIA -0.15 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 80905
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 2.027
Vortag 2.030
Veränd. -0.003 (-0.15%)
Eröffnung 2.022
Hoch 2.039
Tief 2.008
Volumen 2108731
Chart
Linienchart
von:
bis: 2017-06-28
Veränd. -
Erster 2.02
Letzter 2.027
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio

Neuen Thread erstellen
 
kleist19
Dividende2017-06-12 10:23:24
514 Postings

seit 2009-10-18

Hi
gibt es noch so einen Komiker wie mich der ein Depot bei der Raika hat??

Falls ja hast du schon die Dividende gutgeschrieben bekommen??

passera
83 Postings
seit 2010-06-30
> Dividende2017-06-12 11:29:09


... ja, am 9.6! jedoch mit Valuta 7.6.


Das ist nicht das erste Mal, dass die Raika so lange braucht...

josef
269 Postings
seit 2006-08-07
>> Dividende2017-06-12 18:43:27


wechsle zu flatex ,da ersparst du dir viel geld

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19
>>> Dividende2017-06-12 20:05:32


Mir hat Flatex bei IIA die KESt abgezogen. Und ich bin kein Einzelfall. So gut sind die auch wieder nicht.

Soon
124 Postings
seit 2010-12-07
>>>> Dividende - Kestabzug2017-06-23 10:46:35


eigentlich unglaublich wie lange Flatax braucht den fehlerhaften Kest-Abzug zu berichtigen. Habe schon zwei mal urgiert - außer freundliche Vertröstungen ist nichts geschehen :-(

 
Nachtrag
Webcam Baufortschritte FLOAT und TRIVAGO Düsseldorf2017-06-08 10:58:23
85 Postings

seit 2015-01-14

Anbei der Link zur Webcam für das Projekt FLOAT - Uniper 28.000 m2 in Düsseldorf. Bei der Webcam 3 sieht man auch sehr gut den Fortschritt beim TRIVAGO Gebäude mit 26.000 m2 im Medienhafen.

http://www.witte-projektmanagement.de/floatcam.p...


Mich wundert nur das der Aktienkurs nicht stärker reagiert nach der formellen Fertigstellung und Übergabe des Cluster Produktionstechnik der RWTH Aachen mit 28.000 m2 - immerhin nach 2,5 Jahren Entwicklungs- / Bauzeit und staatlichen Mieter.

http://blog.immofinanz.com/de/2017/05...



 
033
Hauptversammlung Immofinanz 2017 aus der Sichtweise eines Anlegers2017-06-01 17:25:04
155 Postings

seit 2012-03-09

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leidensgenossen!

Da ich wie jedes Jahr an der HV der Immofinanz teilgenommen habe, möchte ich euch gerne eine Kurzdarstellung meiner Eindrücke vermitteln, vielleicht interessiert jemanden nicht nur die Sichtweise von der Immofinanzseite zu sehen.

Vorweg, die Stimmung war gegenüber den letzten Jahren wesentlich besser. Dies hatte nicht nur mit einem wirklich souverän wirkenden Dr. Schumy zu tun, sondern auch mit dem neuen Finanzvorstand Mag. Schönauer. Dieser wirkte wirlich sehr kompetent, war sehr auskunfsfreudig und mehr als ein Ersatz für Frau Noggler. Dr. Schumy wirkte sehr kompetent, war sehr redegwandt, beherrschte aber auch Fragen ein wenig zu umgehen. Von wirklicher Zurückhaltung war aber auch nicht die Rede. Auf jeden Fall kein Vergleich zu Dr. Zehetner, der dagegen wie ein Schulbub in der Pubertät wirkte. So stellt man sich einen kompetenten Manager vor.

Es gab die Präsentation von diversen Zahlen, die schauten nicht mehr gar so grauslich aus, wie in den letzten Jahren. Im Detail hier einzugehen ist sinnlos, da auch ja im BE beschrieben.
Dr. Schumy und Mag. Schönauer konnten den Finanzierungsaufwand drastisch verbessern, so können in Zukunft 21 Mio Euro pro Jahr an Zinsen eingespart werden!!!! Dies entspricht der Zinsbelastung die ansonsten in einem Quartal geleistet werden musste. Ermöglich wurde dies durch den Rückkauf von Wandelanleihen die zu extrem ungünstigen Bedingungen begeben wurden (auch hier hatte Dr. Zehetern offenbar ins Fettnäpfchen gegriffen).

Negativ aufgefallen ist das Gerling Quartier in Deutschland, dessen Bau- und Fertigungsstellungsphase Unsummen an zusätzlichen Kosten verschlingt. Es beherbergt, Wohnung, Büros, Geschäfte usw und unterliegt dem DENKMALSCHUTZ!!! Jeder, der auch nur ein wenig Ahnung hat, würde nie ein denkmalgeschütztes Gebäude erwerben. Angeblich auch ein Überbleibsel von Dr. Zehetner. Unsummen mussten bereits zusätzlich investiert werden, um den Denkmalschutz gerecht zu werden. Immofinanz möchte diese Objekt schnellstens abstossen.

Was für uns Anleger extrem wichtig erscheint: Die Führung der Immofinanz spricht, als wäre der Zusammenschluss mit der CA Immo nach wie vor im Plan und im Gegensatz zu Klaus Umek von Petrus Advisers glaubt die IIA felsenfest dies verwirklichen zu können. Im Spätsommer sollen die Gespräche wieder aufgenommen werden. Der Kaufpreis von 23,50 je CA Immo Anteil wird als günstig gesehen, da der NAV höher liegt. Auf die Frage ob man wie von Umek gefordert nicht ein Angebot den restlichen CA Anteilsinhabern machen sollte, enthielt er sich der Aussage, irgendwie hatte man aber den Eindruck, so ganz von der Hand zu weisen wäre das nicht.

Was das Russland Portfolio betrifft, sei man mit der Abspaltung auf Linie, man konnte eindeutig die Bevorzugung des Verkaufs heraushören, erscheint mir auch logisch, denn 660 Mio Dollar Kredite (angebl. ca. 7% Verzinsung) kann man so nicht einfach stemmen, wenn man das Portfolio abtrennt und uns wie die BUWOG überlässt.
Es wurden keinerlei Angaben über Stand oder auch Höhe des möglichen Verkaufspreises gegeben. Investiert wurden in Russland 1,5 Mrd. Buchwert derzeit 1,024 Mrd., hier ebenfalls zu sehen was ein schwerstens überschätzter Manager angerichet hat.
Ein Verkauf ist unumgänglich um die Verhandlungen mit der CA Immo aufzunehmen (CA Immo Forderung, da das Risikoprofil sonst zu hoch wäre) und Schumy meinte, abwarten hat keinen Sinn, wir warten schon drei Jahre (übrigens auch meine Meinung) und Putin ist unberechenbar. Noch dazu ist die Konkurrenz bei Shopping Center enorm geworden (Zehetner hatte wirklich geglaubt, sie hätte eine Monopolstellung um abzusahnen).

Dargestellt wurde der Kursverlauf und die Aussagen von Mag. Schönauer. Der Kursrutsch wurde durch die Begebung der Wandelanleihe ausgelöst und der Kursanstig der letzten Monate ist auf die Ankündigung des Aktienrückkaufes zurückzuführen....das ist schlichtweg falsch, der Kursanstieg wurde durch den Brief und die dadurch geschürte Hoffung von Petrus Advisers ausgelöst und sonst durch nichts.

Einige Wortmeldungen, diesmal auch sinnvolle. Einer meinte man müsse die Firma liquidieren, was ja genaugenommen nicht von der Hand zu weisen ist, Gelächter im Podium...Dummköpfe sterben eben nicht aus, die sich über eine ernsthafte Aussage lustig machen....der Herr sprach auch vom Scherbenhaufen den Dr. Zehetner zurückgelassen hat und wenn man die HV verfolgt hatte, konnte man wirklich von einer Bereinigung des Scherbenhaufens sprechen. Sehr viele Dummköpfe bejubelten Zehetner und seine tollen Leistungen, meinten ohne ihm würde es die IIA nicht mehr geben...reiner Schwachsinn, es gibt und gab genug Manager die diese Arbeit erledigt hätten.

Dividende 6%, Vergleich mit Petrikovics....über 20 Mio. Euro, doch 60% davon müssen abgegeben werden. Anwaltskosten usw. ca. 30.000.

So das war ein kurzer Einblick was mir so schnell eingefallen ist, bitte Fehler übersehen.
Ach ja...ganz wichtig...Essen Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat, Geschnetzeltes mit Spätzle, Nachspeise Schokocreme oder Riesenmarillenkuchen...

hagman
529 Postings
seit 2010-08-20


Danke für den Bericht!

Natürlich gab es im Podium Gelächter.
Schliesslich sitzt dort niemand dem eine Liquidierung langfristig einen Nutzen bringt.
Wer würde schon den eigenen bestbezahlten Posten liquidieren?
Das ist sicheres Geld!

LG

033
155 Postings
seit 2012-03-09


@hagman

Gerne....zumindest einer hat auf meine Zusammenfassung reagiert. In der Eile habe ich mich falsch ausgedrückt, Gelächter stammte vom Publikum als das Wort Liquidierung erwähnt wurde, also genau jene, die in den letzten Jahren absolut nichts vom Höhenflug der Immobilienpreise hatten, die keine Dividende erhielten und zusehen mussten, wie der angebliche Topmanager trotz verspekulierens immense Boni einsteckte. Da konnte ich nur den Kopf schütteln. Die Führungsriege war leicht erstaunt und Dr. Knap meinte, dazu braucht man einen Hauptversammlungsbeschluss aber klar so eine tolle Einnahmequelle lassen sie sich nicht nehmen.

Übrigens der NAV liegt jetzt bei 3,14 und Dr. Schumy meinte, mit Verkauf des Russlandgeschäftes würde der Kurs erheblich steigen, Analysten würden eben jetzt das Risiko als zu hoch einstufen, bei Wegfall würden auch die Kursziele entsprechend steigen. Wie man liest, interessiert sich ja auch die O1 Group um Boris Mints für das Portfolio, der hatte ja schon vor Monaten sein Interesse bekundet und stapelte tief, in dem er den Preis den er bereit war zu zahlen, sehr tief ansetzte, ein Profi eben.
Bei der BUWOG habe ich mich ein wenig verschätzt, hätte nicht gedacht das der Kurs der jungen Aktien 24,50 sein würde, hätte nicht unter 25 gerechnet, vielleicht war das Interesse doch nicht so groß.

Eine pers. Anmerkung bezüglich der Shortpositionen. Es wird erwartet, die Shorties müssen sich auf Teufel komm raus eindecken, so ferne der Kurs weiter steigt. Ich möchte nur anmerken, die genannten Firmen wie BlackRock, Och-Ziff usw sind ja auch die größten Aktionäre bei der Immofinanz, die Aktien sind also vorhanden, nur vielleicht in einem Tochterunternehmen usw. also theoretisch brauchen die die vorhandenen Aktien nur innerhalb des Unternehmens hin- und herschieben und müssen sich nicht auf Teufel komm raus eindecken...nur meine pers. Gedanken.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


6% Dividende spielt es leider nicht, es sind 6 Cent ;-(
Wo kann man nachlesen, welche Großaktionäre wie viele Aktien haben?
Für mich ein sinnloses Unterfangen, Shortpositionen zu bezahlen wenn man selbst Aktien hat. Vielleicht kann mir das wer erklären.

hagman
529 Postings
seit 2010-08-20


@Lexlegis
Man zieht die Stops immer nach, und sichert seine Gewinne zusätzlich mit einem gehebelten Short ab.
Volumina je nach Markteinschätzung.
Ich habe das aber auch noch nie gemacht.

LG

hagman
529 Postings
seit 2010-08-20


@033
Meine Gedanken bezüglich Buwog waren ähnlich.
25 min und 30 max
Für uns "Kleine" spielt aber auch ein Preis zu 24,50 keine große Rolle.
Dann hätte man, abzüglich der Gebühren, vielleicht 50-100€ in der Tasche.
Das lohnt nicht.
Kurs steigt ja wieder zügig, und ab 27 muss ich gestehen jucken die Finger.
Allerdings, wo könnte man sein Geld zur Zeit besser anlegen?
Dann schon eher auf die Divi warten, und dann sehen wir weiter.
Wenn es an der Börse so weitergeht, halte ich 30 für sehr realistisch.

LG

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


@hagman
Das solltest du mir noch einmal erklären.
Tatsache ist, dass Och-Ziff Management Europe Limited,HBK Investments L.P., CQS (UK) LLP, BlackRock Investment Management (UK) Limited und Arrowgrass Capital Partners LLP zusammen Shortpositionen von über 3% aufgebaut haben.
Die haben Aktien, welche sie nicht haben, zu einem Durchschnittskurs von 1,8 Euro verkauft und müssen diese irgendwann wieder kaufen.
Worin besteht da die Absicherung? Die haben spekuliert, dass der Kurs in den Keller geht. Das ist Zockerei, sonst gar nichts. Und so wie manch ein Kleinanleger bei fallenden Kursen nachkauft bis es nicht mehr geht hat es einer der Instis bei steigenden Kursen gemacht. Shortverkauf bis der Verlust realisiert werden muss.

hagman
529 Postings
seit 2010-08-20


@Lex
Du denkst das zu geradlinig nach Lehrbuch durch.
Obwohl das Thema eigentlich relativ einfach ist, kann es in der Praxis durchaus kompliziert werden, und selbst die Absichten und Rollen der einzelnen Akteure sind nicht immer ganz klar.
Um nicht auf etwaigen Kosten sitzen zu bleiben, muss der Emittent die Transaktionen jeweils durch Aktien oder Zertis anderer Emittenten absichern.
Wenn jemand also short geht, steigt theoretisch der Kurs.
Wird die Short-Position aufgelöst, wird auch die Absicherung verkauft, und der Kurs kann unter Druck geraten.
Bei den ganz Großen kennt man sich, hat einen direkten Draht.
Der Emittent sichert ja eigentlich auch keine Einzeltransaktion ab, sondern arbeitet permanent quasi mit dem "Delta".
Es wird automatisch gegeneinander gerechnet, und man braucht nur den jeweiligen Überstand anpassen.
Gewinn oder Verlust entsteht erst, wenn eine Seite, die es praktisch aber gar nicht gibt, den Kontrakt erfüllt, oder durch Überschreiten bestimmter Schwellen eine Zwangsabwicklung ausgelöst wird.
Das war noch die einfachste Variante.
Muss aber zugeben, dass ich auf diesem Gebiet kein Experte bin.

LG

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


@hagman
Ich glaube du verwechselst da was.
Wenn der Emittent Optionsscheine verkauft, sichert er sich durch den Kauf der entsprechenden Anzahl von Aktien ab.
Wie soll sich wer mit Optionsscheinen absichern, welche er selbst ausgegeben hat? Das kann ich mir nicht vorstellen und finde auch im Netz nichts darüber.

033
155 Postings
seit 2012-03-09


@leglegis

Die 6% Dividende stimmen schon, vom Nominale 1 Euro. Nicht Rendite 6%.

Die größten Anteilsinhaber stehen auf der Immofinanz Homepage bzw. auf Suchmaschinen findest du immer wieder dazu Hinweise. Also Positionen immer wieder zwischen Tochtergesellschaften hin- und herzuschieben ist aber Usus....

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


Kannst du mir das erklären was hagman meint?
Er schreibt: "Wenn jemand short geht, steigt theoretisch der Kurs."
Es ist genau das Gegenteil der Fall, denn eine Absicherung wie hagman es schreibt kann es nicht geben.
Garantiert ist, dass sich der Emittent von Optionsscheinen absichert indem er Aktien im selben Ausmaß kauft.
Wenn sich nun der Emittent durch Aktien oder Zertis anderer Emittenten absichern muss, dann beißt sich die Katze in den Schwanz. Denn der Emittent dieser Zertis sichert sich wieder durch Kauf von Aktien ab ...

hagman
529 Postings
seit 2010-08-20


@Lex
Ich habe ja geschrieben, dass ich kein Experte bin. :)
Aber zurück zur Absicherung.
Überlege mal, dass kann so gar nicht funktionieren.
Es gibt weit mehr Derivate als Basiswerte.
Also ist eine Absicherung dieser Geschäfte mit Aktien zu 100% gar nicht möglich.
Ist aber auch gar nicht nötig, denn, der Emi begibt ja unzählige Optionen mit verschiedenen Hebeln und Ausrichtungen.
Hat er jeweils auf beiden Seiten einen Spieler, braucht er theoretisch gar keine Absicherung.
Nur weiß ich nicht, ob das in der Praxis auch so glatt funktioniert.
Kann ich mir nicht vorstellen, daher wird die Absicherung in der Realität wohl nach einem mathematischen Modell jeweils nachgebessert.
So könnte ich mir das jedenfalls gut vorstellen.
Anders geht es glaube ich gar nicht, und man kann das Maximum an Profit rausschlagen.
LG

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


Marshall Wace LLP hat am Freitag eine Shortposition von 0,5% aufgebaut. Wir sind jetzt bei 3,5%. D.h., dass über 50 Mio. Aktien gekauft werden müssen. Mal sehen was sich am Mittwoch abspielt, der Dienstag ist ja der Stichtag für den Dividendenanspruch.

scenox
27 Postings
seit 2015-11-29


Sollte man nicht lieber nach den Gründen suchen, warum so viele Hedgefonds Immofinanz shorten?

Warum ich derzeit die Finger von Immofinanz lasse: Der sich beschleunigende Trend weg vom Einkaufen in Geschäften hin zum Onlineshopping.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


Wäre schön, wenn der BE einen Experten fragen könnte, von wem sich jemand Aktien leiht, die er short verkauft. Und auch den Sinn von Shortverkäufen, wenn man Aktien selber hält, wie z.B. Och-Ziff.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


"Der Dividendenabschlag erfolgte am 2. Juni 2017, Zahltag ist der 7. Juni 2017."
So steht es auf der Homepage der Immofinanz.
Da der Stichtag für den Anspruch der 6.6. war, sollte doch heute ein ordentlicher Rücksetzer kommen.
Mich verwundert, wie gut sich die Aktie hält.

Hasch
147 Postings
seit 2007-09-13


Das Gerede bzw. Geschreibsel vom "Stichtag" für den Anspruch bzw. "Record-Day" ist ein Blödsinn.
Was zählt, ist der Tag, an dem die Aktien erstmals ohne Dividende gehandelt werden (Ex-Tag), und dieser war (glaube ich) am 2.6., an dem notieren die Aktien dann entsprechend leichter. Entsprechend musste man die Aktien am 1.6. Abends im Depot haben für die Divi.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


"Nachweisstichtag Dividende 06.06.2017"
Was bedeutet das?
Der Nachweisstichtag ist jener Tag, an dem man die Aktie im Depot haben muss um den Dividendenanspruch zu haben.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


Von Vorjahr hab ich was gefunden was meine Aussage bekräftigt. Hab jetzt keine Zeit mehr, muss weg.

"Die Dividende ist am 04. Oktober 2016 zur Zahlung fällig (Dividenden-Zahltag). Die Aktien der IMMOFINANZ AG werden an der Wiener Börse und der Warschauer Börse ab dem 30. September 2016 ex Dividende für das Geschäftsjahr 2015/16 gehandelt (Dividenden Ex-Tag). Der für den Depotstand zum Erhalt der Dividendenzahlung maßgebliche Stichtag (Nachweisstichtag, Record Date) ist der 03. Oktober 2016."

Hasch
147 Postings
seit 2007-09-13


Ja, aber damit du die Aktie am 6.6 im Depot hattest, musstest du sie am 1.6. gekauft haben...

Hasch
147 Postings
seit 2007-09-13


Und übrigens: Wer morgen (Ex-Tag) die fette Uniqa-Dividende von 49 Cent/Aktien kassieren möchte, muss die Aktie heute (Cum-Tag) noch kaufen. Morgen wird die Aktie entsprechend leichter eröffnen. Record Date ist dann irgendwann, 2 (?) Tage später, wenn die Aktien ins Depot offiziell "eingebucht" sind.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


@Hasch
Hier ging es darum wann der Rücksetzer kommt. Das hat nichts mit dem 1.6. zu tun und nichts mit dem Dividenden Ex- Tag, sondern einzig und allein mit dem Record Date.

Wann wird denn die Aktie wieder verkauft, am Dividenden Ex- Tag oder nach dem Nachweisstichtag?

Hasch
147 Postings
seit 2007-09-13


Habe mein Bestes versucht, die Sache mit dem Dividendenabschlag zu erklären, vielleicht kann das jemand anderer versuchen. Beobachte halt mal die UQA morgen.

Mit deiner Frage kann ich leider nichts anfangen. Jede Aktie kann man verkaufen, wann man will, entweder (mit höherem Kurs) vor dem Abschlag oder (meist mit niedrigerem Kurs) ab dem EX-Tag. Dafür bekommt man dann die Dividende.

§ 30_StB
916 Postings
seit 2009-10-22


Ich habe keine Dividende für die Aktien bekommen, die für die IEA-Nachbesserungsansprüche ausgegeben wurden. Die hätten ja mit 1.6. eingebucht werden sollen, nur haben dann die Depotbanken unterschiedlich lange gebraucht, um sie auch einzubuchen. Wer hat die Dividende dafür kassiert?

Außerdem haben diese neuen Aktien bei mir Lagerort Deutschland. Kann das noch wer bestätigen?


Nachtrag
85 Postings
seit 2015-01-14


@ §30_StB

Laut HV Vorschlag und Zustimmung der Aktionäre waren nur die 1,039 Mrd Aktien dividendenberechtigt - also ohne Vergleichsanteil mit IEA.

https://www.immofinanz.com/de/investo...

wolfgang68
4 Postings
seit 2017-06-08


Bei mir ist das genau so...

Nachtrag
85 Postings
seit 2015-01-14


Danke 033 für deinen interessanten Bericht aus Sicht eines Aktionärs.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


Bei mir wurde die Dividende für die Nachbesserung bezahlt, nicht jedoch die für die Altbestände. Rufe gleich bei Flatex an.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


Nationale Bestände (Nachbesserung) wird zuerst bezahlt, für internationale Bestände (Altbestand) braucht es ein paar Tage länger, so Flatex.

@Hasch
Habe eine Anfrage an Immofinanz gestellt, da hier meiner Ansicht nach falsche Angaben gemacht wurden. Wie du geschrieben hast, hat der Nachweisstichtag nichts mit dem Anspruch zu tun. Sehr irreführend.

§ 30_StB
916 Postings
seit 2009-10-22


@Nachtrag: Danke. Ich frage mich, wieso lexlegis eine Divi für die Nachbesserungsanspruchsaktien bekommen hat.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


Meine Nachbesserung war vor dem Ex-Tag eingebucht.

§ 30_StB
916 Postings
seit 2009-10-22


Im Gewinnverwendungsvorschlag steht:

Die Anzahl der dividendenberechtigten Aktien kann sich bis zum Zeitpunkt der Hauptversammlung noch ändern. Der Gewinnverwendungsvorschlag wird in diesem Fall an die zum Zeitpunkt der Hauptversammlung bestehende Anzahl an dividendenberechtigten Aktien angepasst.

Der Vergleich wurde bereits im Vorfeld bekanntgegeben. Meiner Meinung nach müsste es eine Dividende für die Aktien aus der Nachbesserung geben.

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


Es ist ja von Depot zu Depot unterschiedlich. Sind die Nachbesserungen bei euch national oder international eingebucht. Sollten sie international sein, kann es noch ein paar Tage dauern.

wolfgang68
4 Postings
seit 2017-06-08


Handelt es sich um diese Nachbesserungen AT0000A0GYT7 oder diese Nachbesserungen AT0000A0GYS9 ?
Besteht Anspruch auf diese Nachbesserungen AT0000A0GYS9?
Was passiert mit diesem Anspruch auf Nachbesserungen AT0000A0GYS9?
Bitte um Erfahrungswerte. Vielen Dank!

Nachtrag
85 Postings
seit 2015-01-14


Sorry § 30_StB,

im HV - Vorschlag stehen 1,039 Mrd aber im HV - Beschluß sind berechtigt 1,052 Mrd berechtigt. Spricht ja für die Seriösität der IIA.

§ 30_StB
916 Postings
seit 2009-10-22


Die Aktien aus der Nachbesserung haben bei mir Lagerort Deutschland, die übrigen Österreich. Dann warte ich noch ein paar Tage, ob sich dort was tut, sonst frage ich mal bei der Hellobank nach.

twin
870 Postings
seit 2008-04-06


man könnte ja glatt auf die idee kommen, die hellobank hat probleme -
nachbesserung tage später als die ersten eingebucht, dividende nachbesserung kommt ebenfalls später, selbst die dividende altbestand kam erst heute und nicht gestern wie bei den ersten. ich hoffe, da ist nicht möglicher eigennutz dahinter -das würde nach hinten losgehen.
vielleicht wollte man die nachbesserung edv-techn. getrennt halten und hat sie deshalb
mit lo. de eingebucht.
möglicherweise wird hellob. das in weiterer folge noch auf lo. österr. ändern - wäre
wünschenswert.


wolfgang68
4 Postings
seit 2017-06-08


Um welche Nachbesserugen geht es hier?

AT0000A0GYT7 oder AT0000A0GYS9 ?

wolfgang68
4 Postings
seit 2017-06-08


Haben sie auch Anspruch auf diese Nachbesserungen AT0000A0GYS9?

Was passiert mit diesem Anspruch auf Nachbesserungen AT0000A0GYS9?
Werden hier Aktien eingebucht?


GTSVLD
14 Postings
seit 2017-02-10



Die Nachbesserungsansprüche AT0000A0GYT7 betreffen nur die Immoeast; wenn du diese im Depot hattest bekommst du Immofinanz Aktien zugebucht.

Die Nachbesserungsansprüche AT0000A0GYS9 betreffen die Immofinanz: das hat man seinerzeit so zugebucht für den Fall, dass das Umtauschverhältnis in die andere Richtung gegangen wäre - also zum Nachteil der Immofinanz Aktionäre.

Die Ansprüche mit ....GYS9 wurden als wertlos ausgebucht

LG

§ 30_StB
916 Postings
seit 2009-10-22


Die Dividende für die Nachbesserungsaktien ist heute gutgebucht worden. Besser hätte es nicht laufen können (Altbestand und Dividende).

lexlegis
70 Postings
seit 2016-11-19


Bei mir wurde Steuer abgezogen. Wird jetzt von Flatex überprüft. Komisch, die Nachbesserung ohne Abzug, Altbestand mit Abzug.

Soon
124 Postings
seit 2010-12-07


@lexlegis: flatax ist bei mir gleich vorgegangen, habe widersprochen, da es sich ja um eine Kest-freie Einlagenrückzahlung handelt und um Berichtigung ersucht.