www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 65
pxp
main
sub
 
 

Chart und aktueller Kurs
LENZING AG (AT0000644505)


LNZ 0.13 % intraday 1 W 1 M 1 Y 3 Y YTD
Stammdaten
WKN 064450
Währung EUR
Typ Aktie
Börse Wien
Aktueller Wert
Letzter 111.35
Vortag 111.20
Veränd. 0.15 (0.13%)
Eröffnung 111.95
Hoch 113.30
Tief 110.70
Volumen 65049
Chart
Linienchart
von:
bis: 2017-10-22
Veränd. -
Erster 111.95
Letzter 111.35
chart
Chart-Details J-Trader

Diesen Titel: ins Portfolio
 
 
 

Neuen Thread erstellen
 
Hasch
Absturz2017-10-19 10:51:42
148 Postings

seit 2007-09-13

Was ist denn da bei Lenzing los? Keine neuen Infos und so eine Talfahrt die letzten Tage, als ob das Hauptwerk abgebrannt wäre.

Da dürften wohl irgendwelche Algo-Trader am Werk sein, aber dass man so Geld verdienen kann bezweifle ich.

AktieX
335 Postings
seit 2010-08-05
> Absturz2017-10-19 11:07:54


Da wollen wohl paar Leute die SL abfischen ;-) Verfolge Lenzing nur am Rande, aber das Unternehmen ist Kerngesund und erwirtschaftet schönen Gewinn. Auch die Zahlen werden wieder gut sein. Hoffe für euch, dass die Talfahrt bald zu Ende ist....nehme an das bei 110 der Boden sein könnte. Mal sehen!

clubberer
866 Postings
seit 2009-08-23
>> Absturz2017-10-20 19:04:42


Ich war heute auf der Gewinnmesse .. hier mein persönlicher Eindruck:

Geschätzt waren beim Vortrag des Lenzing CEO die meisten Zuseher, das Interesse war also enorm. Lenzing ist Weltmarktführer und sollte das aufgrund sehr hoher Ausgaben für F&E auch bleiben. Bei allen Kennzahlen (Gewinn, Return auf das eingesetzte Kapital, Nettoverschuldung, ..) liegt man teilweise deutlich über den selbst gesteckten Zielen. Nachhaltigkeit wird zunehmend ein Thema, auch hier ist man mit den Produkten der Konkurrenz deutlich voraus.

Warum ist der Kurs seit Mitte Mai um 40 % eingebrochen?

Der Gewinn des Konzerns wird von 2 Faktoren maßgeblich beeinflusst: EUR/USD Kurs und Baumwollpreis.

Tageshoch am 15.05.2017: 180,75 EUR
EUR/USD Kurs: ca. 1,10
Baumwollpreis: ca. 0,85 USD

Kurs am 20.10.2017: 111,35 EUR
EUR/USD Kurs: ca. 1,18
Baumwollpreis: ca 0,67 USD

Das EUR/USD Verhältnis ist somit um ca. 7 % ungünstiger, der Baumwollpreis um ca. 22 %.

Fazit: Lenzing geht es blendend und steht so gut wie nie zuvor da (Nettoverschuldung = 0). ABER die oben genannten Einflussfaktoren werden es Lenzing kurzfristig nicht einfacher machen, die gesteckten Ziele (jährlich Verbesserung der Kennzahlen um 10 %) zu erreichen. Ob die Aktie jetzt genug abgestraft wurde, wird man sehen.


clubberer
866 Postings
seit 2009-08-23
>>> Absturz2017-10-22 10:47:37


Einen wichtigen Punkt habe ich bei meiner Zusammenfassung noch vergessen ..

Lenzing hatte 2015 einen - offensichtlich goldrichtigen - Strategiewechsel vollzogen .. weniger Quantität, dafür mehr Qualität (Fokussierung auf Spezialfasern wie Tencel, ..). Aktuell werden ca. 42 % des Umsatzes mit Spezialfasern generiert, 2020 sollen es dann 50 % sein.

Diese Spezialfasern haben einen ganz wesentlichen Vorteil. Zum einen ist die Nachfrage extrem hoch (die Werke laufen de facto unter Vollauslastung), zum anderen deckt Lenzing hier (durch intensive F&E) einen Löwenanteil auf der Angebotsseite ab .. sprich die Konkurrenz ist überschaubar. In diesem Segment werden sehr hohe Margen erzielt und man hat auch eine gewisse Preismacht, d.h. man ist von der Volatilität an den Rohstoffmärkten nur bedingt abhängig.

So gesehen sind die oben genannten minus 22 % beim Baumwollpreis nur bedingt auf das Ergebnis anrechenbar.

Anders sieht es natürlich bei den Währungsrelationen aus .. die Kosten innerhalb der Lenzing Gruppe fallen - derzeit - zum Gro0teil in Euro an. Ein starker Euro ist somit ungünstig. Das neue Tencel Werk in Mobile (US) wird die Abhängigkeit vom Währungspaar EUR/USD spürbar reduzieren.

 
kleist19
539 Postings
seit 2009-10-18


Hatte die Oberbank nicht 5 % an der Lenzing??

Also 1 % reduziert???

Euphemia
272 Postings
seit 2016-10-12


warum der Absturz?????

clubberer
866 Postings
seit 2009-08-23


Sehr interessant und auffallend, dass zuletzt häufig EINE einzige (übermäßig) kritische Analystenstimme zum Sell-off bei einer Aktie führt:

Lenzing --> Kepler Cheuvreux
Zumtobel --> UBS
Porr --> Berenberg

Euphemia
272 Postings
seit 2016-10-12


da geht ja gar nix mehr....

clubberer
866 Postings
seit 2009-08-23


.. kurzfristig offenbar nicht.

Mittel- und langfristig glaube ich aber, dass Lenzing sehr gut aufgestellt ist. Der neue CEO hat das Unternehmen in den letzten beiden Jahren absolut auf Schiene gebracht .. 2017 wird ja mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Rekordjahr bringen.

Die Antizipation dessen hatte den Kurs ja bis zum Juni auf 180 Euro hochschnalzen lassen. Aktuell hat der Kurs bereits knapp 30 % korrigiert. Noch im Mai wurden vom Mehrheitseigentümer 12,5 % der Aktien zu 164 Euro an institutionelle Anleger verkauft.

Warum zuletzt der schwache Kursverlauf? Ich denke, die hohen Investitionskosten für die Werke in USA und Thailand haben einige verschreckt. Es dauert ja erfahrungsgemäß einige Zeit, bis sich diese Kosten amortisiert haben. Außerdem war der CEO beim Ausblick für 2018 eher vorsichtig. Da hätte der eine oder andere wohl etwas mehr Euphorie erhofft.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Aktie rund um 127 einen Doppelboden bildet, um dann langsam aber sicher wieder Richtung Gapclose bei 146,5 zu marschieren. In Erwartung dessen habe ich mir heute eine Tranche bei 128,xx gekauft.

Euphemia
272 Postings
seit 2016-10-12


alles klaro danke

Euphemia
272 Postings
seit 2016-10-12


hab mal 1300 zu 126,30 soeben gekauft schau ma mal.......

Euphemia
272 Postings
seit 2016-10-12


upps etwas zu früh gekauft, denke aber wie du das nach den Zahlen im November wieder die 150 da sind

kleist19
539 Postings
seit 2009-10-18


Clubberer


wo kann man dies mit den 12,5% zu 164 nachschlagen??

ich habe noch den Verkauf von 5% zu 97 in Erinnerung da ich damals ausgeknockt wurde

und später nochmals eine Tranche

clubberer
866 Postings
seit 2009-08-23


Das ist hier nachzulesen:

http://www.derboersianer.com/2017/05/anteilsverkauf-stiftung-sahnt-bei-lenzing-ab/

Zur Kursentwicklung: der vermeintliche Doppelboden bei 127 ist leider keiner geworden .. daher ging es folgerichtig gleich ordentlich nach Süden. Die nächste - sehr gute - Unterstützung liegt bei 122. Die sollte nun aber halten, sonst wird es wirklich unschön .. warum auch immer

myshare
907 Postings
seit 2011-04-28


obv schaut nicht gut aus -institutionelle verkaufen

Euphemia
272 Postings
seit 2016-10-12


und andere kaufen diese Aktien wieder auf.........

clubberer
866 Postings
seit 2009-08-23


Sagen wir so .. nachdem geschätzt ca. 99 % des Handelsvolumens von institutionellen Investoren generiert werden, ist die Aussage grundsätzlich nicht falsch. Die Käufer der Aktien sind aber natürlich auch in erster Linie Institutionelle ..

Was sich offensichtlich in den letzten Monaten gravierend geändert hat, ist die Meinung des "Marktes" zum fairen Wert der Lenzing AG. Waren es im Mai noch 180 Euro und im August nach den HJ Zahlen immerhin noch 150 Euro, so sind es aktuell nur mehr rund 120 Euro je Aktie. Der Markt hat bekanntlich ja immer Recht ;-)

Das Jahr 2017 wird das beste der Unternehmensgeschichte .. an der Börse wird aber die Zukunft gehandelt. Die Marktteilnehmer gehen offenbar davon aus, dass a) die Faserpreise 2018 fallen werden und b) die hohen Investitionskosten für USA und Thailand das Ergebnis belasten werden. Das ist grundsätzlich nachvollziehbar ..

Euphemia
272 Postings
seit 2016-10-12


aber auch du glaubst an die Aktie sonst hättest ja nicht zugeschlagen und ich denke das es heuer nochmal die 140 bis 150 geben wird , schönes Wochenende

clubberer
866 Postings
seit 2009-08-23


Ja natürlich .. ich glaube an einen Anstieg der Aktie.

Ich habe nur versucht, die Gründe für den Kurssturz seit Mai zu analysieren. Grundsätzlich hat sich in den letzten 4 Monaten eigentlich nichts geändert. Im Gegenteil, das bis dato beste Quartal in der Unternehmensgeschichte (Q1/2017) wurde in Q2 nochmals übertroffen .. und damit verbunden auch die Analystenschätzungen.

Es muss wohl am Conference Call und den Aussagen des CEO (Rohstoffüberschüsse und damit verbunden niedrigere Faserpreise ab 2018, ..) gelegen haben, dass die Stimmung für die Lenzing Aktie so schlagartig gekippt ist.

Ich persönlich halte die aufgelisteten Bedenken in meinem letzten Posting für übertrieben .. darum habe ich auch bei 123,xx eine 2. Tranche gekauft.

Eines ist mir 2017 noch aufgefallen: Aktien, die an der Börse - warum auch immer - verprügelt wurden (Do&Co, Porr, Semperit, Rosenbauer, Zumtobel, ..), kämpfen allesamt mit einer Bodenbildung .. von einem markanten Rebound ist überhaupt keine Rede.

Sprich, der antizyklische Kauf hat sich bislang kaum bei einer der genannten Aktien gelohnt.
Einen Unterschied gibt es hier allerdings zu Lenzing: alle diese Aktien hatten die Erwartungen nicht erfüllt und teilweise mit Hiobsbotschaften geglänzt. Das ist bei Lenzing ganz anders ..

kleist19
539 Postings
seit 2009-10-18


Es gibt wieder ein paar Faktoren die die Entwicklung erklären könnten


Euro - Dollar ca. 7%

hochfahren der geschlossen Viskosefabriken in China Menge???

josef
273 Postings
seit 2006-08-07


eines sollte man auch nicht vergessen.vor 3 jahren kostet die Lenzing 44€.also dann kann es noch gewaltig nach unten gehen.mir würde auch zu denken geben warum die oberbank verkauft.die wissen über das unternehmen sicher besser bescheid als alle anderen Aktionäre.

clubberer
866 Postings
seit 2009-08-23


Ich möchte hier nicht als "Anwalt" von Lenzing agieren, aber hier muss man schon etwas relativieren ..

Die Oberbank AG hat am 10. März 2017 18.630 Aktien der Lenzing AG veräußert und somit ihre Anteile von 1.073.787 (entspricht rd. 4,04 %) auf 1.055.157 (entspricht rd. 3,97 %) reduziert.

OK, die Oberbank hat 0,07 % der am Markt befindlichen Aktien auf den Markt geschmissen .. Panik? Nein ;-)

Lenzing hat 2014 quartalsweise Verluste geschrieben. 2017 werden sie rund 10 Euro (HJ 5,5) je Aktie verdienen, was einem KGV von 12 entspricht.

Kann es (gewaltig) nach unten gehen? Sicher! Ich sehe die Chancen auf der Oberseite allerdings deutlich besser ..

Euphemia
272 Postings
seit 2016-10-12


du siehst richtig......ggg

Euphemia
272 Postings
seit 2016-10-12


rauf und runter und wieder rauf......wie bei den Männern.......ggg

 
kleist19
100????2016-08-02 11:36:52
539 Postings

seit 2009-10-18



http://www.boerse-express.com/cat/pages/...


wenn jetzt noch überdurchschnittliche Zahlen kommen könnten die 100 fallen



Chart-Suche

 
 
Login für Ihr Depot
Klicken Sie hier

Technology and Data provided by
Nutzungsbedingungen bitte beachten
Clippings
 
Meistgelesen letzte 2h
 
... in den letzten 5 Minuten
 
Postings
 
ATX
(17:33)
3383.15
0.42%
Top 5 ATX
RHI AG 2.64%
RAIFFEISEN BANK INTERNAT. AG 1.64%
ERSTE GROUP BANK AG 1.16%
VOESTALPINE AG 1.04%
OESTERREICHISCHE POST AG 1.04%
Flop 5 ATX
ZUMTOBEL GROUP AG -1.85%
SCHOELLER-BLECKMANN AG -1.69%
BUWOG AG -1.27%
S IMMO AG -0.52%
OMV AG -0.43%
 
Matrix   
Matrix Österreich Matrix Deutschland Matrix USA
0.42%
(17:33)
-0.41%
(00:00)
AGR AMAG AMS ANDR ATEC ATRS ATS
ATX AW2 BAH BDI BENE BEO BETB
BIND BWIN BWO BWT C2 CAI CAT
CNTY COV CWI DOC EBS ECO EVN
FAA FACC FKA FLU GROA HEAD HTI
IIA KTCG KTMI LNZ MAI MIP MMK
OMV PAL PARS POS POST PYT QINO
RAP RBI RBT RHI ROS SAC SBO
SEM SNT SNU SPI STR SWUT TAN
TEAK TKA UIV UP2 UQA VER VIG
VLA VOE WIE WOL WWE WXF ZAG
-0.41%
(00:00)
-0.97%
(00:00)
-1.78%
(00:00)
0.71%
(22:20)
0.36%
(22:30)
 
Devisenrechner
Währungen
Währung Change Aktuell
CHF 0.49% 1.1597
GBP -0.22% 0.8962
JPY 0.43% 133.7500
NOK -0.05% 9.4145
SEK 0.00% 9.6445
USD -0.14% 1.1818