www.be24.at www.foonds.com www.boerse-express.com/abo
User online: 77
pxp
main
sub
 

Samstag, 20. Januar 2018

Historisches
Das war am 20.01.2017 wichtig
Das war am 20.01.2016 wichtig
Das war am 20.01.2015 wichtig
Das war am 20.01.2014 wichtig
Das war am 20.01.2013 wichtig



Wetter
heute
Von Vorarlberg bis Oberösterreich bleibt der Himmel bedeckt und es muss zeitweise mit ein paar Regen- oder Schneeschauern gerechnet werden. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 300 und 700m. Gegen Abend intensiviert sich der Niederschlag von Westen her. Weiter im Osten hingegen lockern die Wolken zeitweise auch auf und es bleibt bei kurzen Schauern. Im Süden bleibt es trocken und oft auch recht sonnig. In den Tälern kann sich der Hochnebel aber recht zäh halten. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Donauraum teils auch lebhaft aus Südost bis West. Nachmittagstemperaturen minus 1 bis plus 6 Grad. Heute Nacht: Während der Nacht intensiviert sich im Westen der Regen oder Schneefall recht rasch und breitet sich bis zum Morgen bis Osttirol und ins westliche Niederösterreich aus. Die Schneefallgrenze bewegt sich an der Alpennordseite zwischen 400 und 700m, inneralpin kann es auch noch deutlich weiter herunter schneien. Sonst, vor allem im Osten, gehen weiterhin ein paar Schneeschauer nieder, dazwischen gibt es aber auch Niederschlagspausen. Im Südosten bleibt es oft sogar niederschlagsfrei. Der Wind legt in Tirol und Vorarlberg kräftig zu und dreht auf West bis Nordwest, sonst bleibt es eher noch schwach windig. Tiefsttemperaturen minus 6 bis plus 1 Grad.

morgen
Mit lebhaftem Nordwestwind werden die Wolken an die Alpennordseite gepresst und es schneit in den Nordstaulagen kräftig. Tagsüber verlagert sich der Niederschlagsschwerpunkt auf die Bereiche Salzkammergut, Obersteiermark und das Mostviertel. Dann lässt der Schneefall im Westen nach und hier lockern die Wolken auch wieder ein wenig auf. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen tiefen Lagen und 500m. Südlich des Alpenhauptkammes bleibt es großteils trocken und die Sonne scheint zeitweise. Frühtemperaturen minus 6 bis plus 1 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 1 bis plus 6 Grad, mit den höchsten Werten im Südosten.

übermorgen
Eine Warmfront erfasst Österreich und in Vorarlberg und Tirol beginnt es kräftig zu schneien, nach und nach steigt die Schneefallgrenze auf teils über 1500m. Tagsüber breiten sich Wolken und Niederschläge bis ins westliche Niederösterreich aus. Mitunter besteht im Übergangsbereich der milden und der kälteren Luft Glatteisgefahr. Im Osten scheint anfangs noch die Sonne, bevor auch hier Wolken aufziehen und bis zum Abend Schneefall einsetzt. Im Süden bleibt es teils sogar trocken. Der Wind weht schwach bis mäßig, meist aus südlichen Richtungen, erst mit der Störung dreht er auf westliche Richtungen. Frühtemperaturen minus 8 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 1 bis plus 8 Grad, mit den höchsten Temperaturen in Vorarlberg.